Abo
  • Services:
Anzeige

Intel führt 3,6-GHz-P4 und PCI-Express/DDR2-Chipsätze ein

"Die größte Veränderung der PC-Architektur der letzten 10 Jahre"

Am Montag, dem 21. Juni 2004, führt Intel die nach eigenen Angaben seit zehn Jahren größte Änderung der PC-Geschichte durch: Nicht die bereits von AMD eingeführte 64-Bit-Erweiterung für Desktop- und Notebook-Systeme ist gemeint, sondern der Start von Pentium-4-Prozessoren mit dem neuen Sockel 775 und bis zu 3,6 GHz Taktfrequenz und natürlich die Einführung der bereits seit langem erwarteten Chipsätze Grantsdale und Alderwood, mit ihrer Unterstützung für PCI-Express, DDR2-Speicher, speziellem RAID, intelligentem Soundchip und - je nach Chipsatz - auch schnellerer Onboard-Grafik inkl. WMV-HD-Beschleunigung.

Intel 915G (Grantsdale G) und Southbridge ICH6
Intel 915G (Grantsdale G) und Southbridge ICH6
Insgesamt stellte Intel drei neue Chipsätze für den CPU-Sockel 775 vor: den "Intel 915P Express" (Grantsdale P) ohne Onboard-Grafik für einen 533- oder 800-MHz-Systembus, den Einsatz von Dual-Channel DDR1-SDRAM oder DDR2-533-SDRAM, Unterstützung für PCI-Express (x16 und x1) und SATA; die zusätzlich mit Onboard-Grafik versehene Variante "Intel 915G Express" (Grantsdale G) - bei der Onboard-Grafik setzt Intel nun auf den Extreme-Graphics-2-Nachfolger "GMA 900", der nicht nur eine doppelt so hohe Füllrate liefern und damit eher spieletauglich sein soll, sondern auch volle DirectX-9-Shader-2.0-Unterstützung, hardwarebeschleunigte WMV-HD-Wiedergabe (WMV in HDTV-Auflösung) und einen zweiten Monitorausgang bieten soll. Dritter im Bunde ist Intels High-End-Chip für Gamer und PC-Workstations, der "Intel 925X Express" (Alderwood). Dieser kommt wie der 915P ohne Onboard-Grafik, unterstützt aber nur Dual-Channel-DDR2-SDRAM - auf DDR1-Unterstützung wurde verzichtet.

Alle drei Chipsätze können mit Intels neuem "High Definition Audio"-Codec ausgestattet werden, so dass sie eine Klangqualität von 192 kHz bei 24 Bit und bis zu acht Kanälen (7.1-Kanal-Raumklang) bieten. Sofern die Mainboard-Hersteller sich die Kosten ans Bein binden, können sie ihre Produkte laut Intel auch mit THX- und Dolby-7.1-Logo verzieren lassen. Intel selbst bietet allerdings unter seinen insgesamt zwölf neuen Boards auch nur zwei Boards, welche die volle HDA-Leistung und nicht nur den üblichen 5.1-Raumklang bieten. Egal wie viele Kanäle nun auf den jeweiligen Boards unterstützt werden, solange Intels neuer Codec zum Einsatz kommt, soll der Audiokabel-Anschluss zum Kinderspiel werden: Anhand der Widerstände wird erkannt, in welcher Buchse Lautsprecher-, Kopfhörer- oder Mikrofonkabel eingesteckt sind, die Buchsen dann entsprechend intern zugeordnet.

Anzeige

Intel-Board D915GUX mit Onboard-Grafik und x16-PCI-Express-Slot
Intel-Board D915GUX mit Onboard-Grafik und x16-PCI-Express-Slot
Von allen drei Chipsätzen geboten wird auch eine als "Intel Matrix Storage Technology" bezeichnete erweiterte RAID-Unterstützung. Hier lassen sich in einem RAID-Gespann von zwei Festplatten gleichzeitig Bereiche mit RAID 0 (Striping) für schnelles Laden und Bereiche für RAID 1 (Spiegelung auf zwei Platten) für redundante, sichere Speicherung nutzen. Anwender können so etwa Spiele, Anwendungen und unwichtigere Daten schnell vom RAID-0-Bereich laden, während Betriebssystem und wichtige Daten im RAID-1-Bereich sicher aufgehoben sind. Intel demonstrierte auf einer Presseveranstaltung bereits, dass auch nicht ganz so RAID-erfahrene Nutzer im laufenden Betrieb eine defekte Festplatte austauschen können, da nach einem kurzen "suche neue Hardware"-Durchlauf mit Intels RAID-Treiber unter Windows die frisch eingesteckte Platte ins RAID eingebunden wurde. Der Arbeitsablauf - es lief noch ein WMV-HD-Video - wurde dadurch nur geringfügig gestört. Allerdings demonstrierte Intel auch nur den reinen RAID-1-Betrieb, nicht den Mischbetrieb von RAID 0 und RAID 1.

Intel führt 3,6-GHz-P4 und PCI-Express/DDR2-Chipsätze ein 

eye home zur Startseite
üüüüüüüüü 01. Mär 2008

ööööööööööööööööööööööö

Dalai-lama 22. Jun 2004

Besonders die 64bitter =)

Dalai-lama 22. Jun 2004

Der soll sich heir auch nciht so aufregen :p Und wer sie erkennt kann drüber...

Dalai-lama 22. Jun 2004

Klaro vom namen kann es sogar gut sein =) ich denke nciht das sie öffentlich zugeben...

Hüendli 21. Jun 2004

Und wieso sollte der Gute dann nicht Pentium 5 heissen? Der nächste Pentium soll ja auf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GK Software AG, Schöneck/Vogtland
  2. convanced GmbH, Hannover, Hamburg oder Berlin
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  4. Bright Solutions GmbH, Darmstadt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 349€ (bitte nach unten scrollen)
  2. (u. a. Asus Gaming-Monitor 299€, iPhone 8 64 GB 799€, Game of Thrones, Konsolen)
  3. (heute u. a. Gaming-Artikel von Lioncast und Blu-ray-Angebote)

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Re: "Die Wahrheit ist, Verbraucher lieben es...

    teenriot* | 21:56

  2. Re: Netzneutralität gab es nie

    lanG | 21:47

  3. Wer ein iPhone benutzt kann nicht ernst genommen...

    jose.ramirez | 21:41

  4. Re: Preis

    friespeace | 21:35

  5. Re: AGesVG

    User_x | 21:16


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel