Abo
  • Services:

Intel führt 3,6-GHz-P4 und PCI-Express/DDR2-Chipsätze ein

Sockel 775 für LGA775-CPUs
Sockel 775 für LGA775-CPUs
Passend zu den neuen Mainboards mit Chipsätzen der 915er-Serie hat Intel auch Prozessoren mit LGA775-Gehäuse vorgestellt, die dank des neuen Sockel 775 (auch als Sockel T bezeichnet) höhere Taktraten erreichen sollen. Der sichtbare Unterschied liegt in der Art und Weise, wie die Prozessoren aufs Mainboard gespannt werden: Zum einen sind die Pins nun nicht mehr am Prozessor, sondern stehen vom Mainboard bzw. dem Sockel nach oben ab, zum anderen hat Intel eine Art "Deckel mit Loch" vorgesehen, mit welcher der Prozessor eingespannt wird. Entgegen durchs Netz geisternden Gerüchten, welche laut Mainboard-Herstellern falsch seien, soll der Sockel 775 keine Nachteile beim häufigen Wechseln des Prozessors mit sich bringen. Nur auf eines muss man achten: Nicht die Pins berühren, da Feuchtigkeit von der Haut in Form winziger Tröpfchen zum Oxidieren der Pins führen kann; das Gleiche galt allerdings schon für die noch am Prozessor befindlichen Pins.

Stellenmarkt
  1. Häcker Küchen GmbH & Co. KG, Rödinghausen
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach

Pentium 4 mit LGA775-Gehäuse für Sockel 775
Pentium 4 mit LGA775-Gehäuse für Sockel 775
Doch nun zu den sechs neuen Prozessor-Modellen: Die beiden neuen Topmodelle sind der Pentium 4 Extreme Edition mit 3,4 GHz, 512 KByte Level-2-Cache und 2 MByte Level-3-Cache für 999,- US-Dollar sowie der Pentium 4 mit 3,6 GHz und 1 MByte Level-2-Cache für 637,- US-Dollar. Sie werden nicht für den Sockel 478 erscheinen. Die Pentium-4-Modelle mit 2,8 GHz (178,- US-Dollar), 3 GHz (218,- US-Dollar), 3,2 GHz (278,- US-Dollar) und 3,4 GHz (417,- US-Dollar) gibt es nun nicht mehr nur für den Sockel 478, sondern auch für den LGA775. Alle unterstützen Hyperthreading, den bekannten 800-MHz-Systembus (200 MHz x 4 Pipelines) sowie den 1-MByte-Level-2-Cache des 90-nm-Prozessorkerns Prescott.

ATI Radeon X800 mit PCI Express
ATI Radeon X800 mit PCI Express
Erste Mainboards mit den neuen Chipsätzen, die zugehörigen neuen Prozessoren und erste Grafikkarten sollen ab Ende Juni 2004 im Handel erhältlich sein. Bei den Grafikkarten muss man auf High-End-Lösungen von ATI und Nvidia jedoch noch bis voraussichtlich Juli 2004 warten, während zumindest im Mittelklasse-Bereich Nvidia die Auslieferung erster GeForcePCX-5700-Karten (GeForceFX 5700 Chip plus PCI-Express-Bridge) noch für den Juni in Aussicht stellte. Es ist zu erwarten, dass anfangs PC-Hersteller den Großteil der Hardware für ihre neuen Systeme schlucken werden.

 Intel führt 3,6-GHz-P4 und PCI-Express/DDR2-Chipsätze einIntel führt 3,6-GHz-P4 und PCI-Express/DDR2-Chipsätze ein 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)
  2. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  3. bei Alternate vorbestellen

üüüüüüüüü 01. Mär 2008

ööööööööööööööööööööööö

Dalai-lama 22. Jun 2004

Besonders die 64bitter =)

Dalai-lama 22. Jun 2004

Der soll sich heir auch nciht so aufregen :p Und wer sie erkennt kann drüber...

Dalai-lama 22. Jun 2004

Klaro vom namen kann es sogar gut sein =) ich denke nciht das sie öffentlich zugeben...

Hüendli 21. Jun 2004

Und wieso sollte der Gute dann nicht Pentium 5 heissen? Der nächste Pentium soll ja auf...


Folgen Sie uns
       


Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018)

Die biegbaren Displays von Royole bieten auch an der Bruchkante ein sehr gutes Bild. Wann ein Endverbraucherprodukt mit einem derartigen flexiblen Bildschirm auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018) Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /