Abo
  • Services:

IDC: Windows und Linux legen im Server-Bereich zu

60 Prozent aller Server sollen 2008 mit Windows ausgeliefert werden

Der Server-Markt soll 2004 um rund 5 Prozent auf 53 Milliarden US-Dollar klettern und über die nächsten fünf Jahre mit rund 3,8 Prozent wachsen. Bis 2008 soll so das Marktvolumen auf 60,8 Milliarden US-Dollar anwachsen, so der Marktforscher IDS.

Artikel veröffentlicht am ,

Der größte Anteil werde dabei auf die USA entfallen, gefolgt von Westeuropa und der Region Asien/Pazifik (ohne Japan). Das stärkste Wachstum erwarten die Marktforscher für Zentral- und Osteuropa sowie Asien/Pazifik. Hier sollen die Wachstumsraten über 6,5 Prozent liegen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Meckenheim, Hilden
  2. Frey & Lau GmbH, Henstedt-Ulzburg

Besonders stark wird demnach auch der Bereich der Server-Blades zulegen, die bis 2008 rund 29 Prozent des Marktes und damit ein Volumen von 90 Milliarden US-Dollar ausmachen sollen.

Bezogen auf die verwendeten Betriebssysteme sieht IDC Windows und Linux als Gewinner. So sollen im Jahr 2008 rund 29 Prozent aller Server mit einem Gesamtwert von 9,7 Milliarden US-Dollar mit Linux ausgeliefert werden. Der Anteil neu ausgelieferter Windows-Server soll bis 2008 auf 60 Prozent steigen. Damit entfiele mit 22,7 Milliarden US-Dollar der größte Anteil auf Windows-Systeme.

Linux- und Windows-Server sollen so bis 2008 für 50 Prozent aller Server-Umsätze verantwortlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,99€ - Release 07.11.
  2. (-70%) 8,99€
  3. (-80%) 6,99€
  4. 46,99€

Michael - alt 23. Jun 2004

Du wirst lachen, die Site entstand nach einem relativ sinnlosen Religionskrieg zwischen...

Michael - alt 23. Jun 2004

Hi! Für einige Produkte. Das war aber nicht der Grund für meine Aussage. Denke alleine an...

Tach 22. Jun 2004

Hi, there. :o) Welcome! :o) Solange Du nicht persönlich unter die Gürtellinie trittst...

Tach 22. Jun 2004

Lol, das meine ich nicht. Im Grunde ist es nicht mal Kritik, denn es ist nur meine Sicht...

Michael - alt 22. Jun 2004

Du trittst mir mit der Äusserung Deiner Meinung nicht auf die Füsse. Auch wenn mir eine...


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    •  /