Abo
  • Services:

Site-Flavored: Google passt Suchanfragen Websites an

WebMaster können Website-Profil für ihre User hinterlegen

Google führt mit der "Site-Flavored" getauften Suchfunktion eine Möglichkeit zur personalisierten Suche ein. Betreiber von Websites können dabei eine ganz spezielle Suche für ihre eigene Website erstellen, die dann Ergebnisse liefern soll, die besonders gut zur eigenen Website passen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit wenigen Schritten können Webmaster ein spezielles Suchformular erstellen, das anschließend in die eigene Website eingebunden wird. Dieses enthält das zuvor eingestellte Profil der Website, was zu besseren Suchergebnissen für die eigenen Nutzer führen soll, so Google, da eine thematische Eingrenzung vorgenommen wird.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. Haufe Group, Freiburg

Dabei nutzt Google einen Algorithmus, um Websites in thematischen Kategorien zuzuordnen. Diese können dann den zuvor eingestellten Profilen besser zugeordnet werden, wobei die relevantesten zu Beginn der Suchliste angezeigt werden.

Die von Google präsentierten Ergebnisseiten weisen auf die "Site-Flavored-Suche" hin, wobei Nutzer auch das eingestellte Profil einsehen und die Einschränkungen abschalten können.

Googles Site-Flavored-Suche läuft derzeit im Beta-Test und kann kostenlos genutzt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sigma, Nikon- und Tamron-Objektive)
  2. 499,99€
  3. (u. a. 16 GB DDR4-2666 von HyperX für 109,90€)
  4. (u. a. Acer und HP-Notebooks ab 519€)

21-15... 18. Jun 2007

Kann es sein dass Du mir imner wieder mal E-Mails schreibst?

21-15... 18. Jun 2007

Kann es sein dass Du mir imner wieder mal E-Mails schreibst?

Rutan 19. Jun 2004

Eine Kontrolle der Aufrufhäufigkeit hat Google schon bei den Seiten, die "AdSense...

andrea haasz 18. Jun 2004

Wenn ich das richtig verstanden habe, soll in die HTML Seiten Quellcode eingebaut...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 590 - Test

Wir schauen uns AMDs Radeon RX 590 anhand der Nitro+ Special Edition von Sapphire genauer an: Die Grafikkarte nutzt den Polaris 30 genannten Chip, welcher im 12 nm statt im 14 nm Verfahren hergestellt wird.

Radeon RX 590 - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek

    1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

      •  /