• IT-Karriere:
  • Services:

Lindy bietet USB-Dongles für Bluetooth 1.2 an

Neue Bluetooth-Spezifikation soll Störungen vermeiden

Lindy erweitert seine Produktpalette im Bereich Bluetooth um zwei USB-Dongles nach neuem Bluetooth-Standard 1.2. Die Dongles unterstützen gegenüber ihren Vorgängern nun vor allem das "Adaptive Frequency Hopping", d.h. die Dongles nutzen alle zur Verfügung stehenden Frequenzen im Bluetooth-Übertragungsband und klammern die von anderen Geräten verwendeten und damit gestörten Subfrequenzen für den eigenen Betrieb aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Sowohl Bluetooth- als auch WLAN-Nutzern soll diese Neuerung zugute kommen, da WLAN ebenfalls im 2,4-GHz-Bereich arbeitet und beide Geräteklassen nicht mehr etwaigen gegenseitigen Störfrequenzen ausgesetzt werden.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Lindy bietet die USB-Bluetooth-1.2-Adapter in den Sendeleistungsklassen I und II an. Die Class I reicht dabei für Entfernungen bis 100 Meter, Class-II-Produkte überbrücken dagegen bis zu 25 Meter, sofern keine Wände dazwischen stehen.

Neben dem "Adaptive Frequency Hopping" bietet Bluetooth 1.2 vor allem auch ein "Enhanced Quality of Service", von dem besonders Audio- und Videoübertragungen sowie Point-to-Multipoint-Anwendungen profitieren. Dabei wird zeitkritischen Übertragungen eine höhere Priorität zugewiesen.

Lindy erweitert mit dem neuen Dongle seine Bluetooth-Produktpalette und ersetzt den bisherigen USB-Bluetooth-1.1-Adapter. Passend dazu bieten die Mannheimer einen Bluetooth-Druckeradapter zur Integration von USB-Druckern in Bluetooth-Netze an und in Kürze sollen auch ein Bluetooth-Modem und ein Bluetooth-Access-Point erscheinen.

Die Bluetooth 1.2 USB Dongles sind ab sofort im gut sortierten Fachhandel oder im Online-Shop direkt bei Lindy erhältlich. Die Class-I-Variante soll 44,90 Euro kosten, das Class-2-Gerät 39,90 Euro. Der passende Bluetooth-USB-Printeradapter kostet 59,95 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 205,00€ (statt 299,00€ bei beyerdynamic.de)
  2. (aktuell u. a. Sandisk Extreme 64GB für 11€ Euro, Sandisk SSD Plus 1TB für 99€, WD Elements...
  3. 209,49€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Assassin's Creed: Odyssey für 22,99€, Borderlands 3 für 25,99€, Battalion 1944 8...

Pichler 17. Nov 2004

Habe auf meine Anfrage hin von Lindy eben diese Antwort...

sam 11. Jul 2004

besuch mal http://www.wireless-forum.ch , dort werden solche Themen sehr oft behandelt...

melle 19. Jun 2004

http://wiki.uni-konstanz.de/wiki/bin/view/Wireless/WirelessLAN

Mortimer 18. Jun 2004

NAja.. ich habe keine Ahnung von WLAN und suchte in der Anleitung deshlab vergebens wo...

Fabian 18. Jun 2004

könnte klappen, einige wlan karten senden auch mit built in antennen recht stark. wenn du...


Folgen Sie uns
       


Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR)

Wir haben den Bereichsvorstand Luftfahrt beim DLR gefragt, was Alternativen zum herkömmlichen Flugzeug so kompliziert macht.

Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR) Video aufrufen
Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
    Dauerbrenner
    Bis dass der Tod uns ausloggt

    Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
    Von Daniel Ziegener

    1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
    2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

    In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
    In eigener Sache
    Die offiziellen Golem-PCs sind da

    Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

    1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
    2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
    3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

      •  /