Neue Screenshots zu Prince of Persia 2

Ubi Soft zeigt weitere Bilder

Ubi Soft hat insgesamt fünf neue Screenshots zum kommenden Action-Spiel Prince of Persia 2 veröffentlicht. Zudem gab man jetzt erstmals auch Details zur Hintergrundgeschichte bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Die Story des neuen Spiels knüpft an die Geschichte des ersten Teils an: Indem der Prinz im ersten Spiel trotz des versehentlichen Öffnens der Sanduhr nicht nur überlebte, sondern auch den Sand der Zeit wieder versiegelte und so eine Katastrophe verhinderte, nahm er direkten Einfluss auf sein eigenes Schicksal. Das Schicksal zeigt sich unter Umständen aber wenig erfreut darüber, wenn es umgangen wird - in Prince of Persia 2 wird man das in Form des mysteriösen Dahaka zu spüren bekommen, der vom Prinz durch seine Aktionen ungewollt heraufbeschworen wird.

Stellenmarkt
  1. Business Analyst / Projektmanager (m/w/d)
    GEMA Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte, Berlin
  2. Automation Engineer - Robotic Process Automation (w/m/d)
    dm-drogerie markt GmbH + Co. KG, Karlsruhe
Detailsuche

Screenshot #2
Screenshot #2
Die Aufgabe des Dahaka ist es, die Dinge wieder so herzustellen, wie sie hätten geschehen sollen. Und da der Prinz im Palast des Sultans hätte sterben sollen, liegt es in den Händen des Dahaka, dieses Schicksal zu vollenden. Als Spieler wird man daher viel Zeit darauf verwenden, den Prinzen im Kampf zu schulen - um es so dann mit dem Dahaka aufnehmen zu können.

Mit weiteren Informationen zu Prince of Persia 2 hält sich Ubi Soft allerdings immer noch bedeckt - einen potenziellen Veröffentlichungstermin gibt es ebenso wenig wie eine Angabe darüber, für welche Plattformen das Spiel erscheinen wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Globale Erwärmung XXL
Wenn die Erde unbewohnbar wird

In spätestens fünf Milliarden Jahren wird unsere Sonne zu einem roten Riesen, der die Erde überhitzen oder sogar verschlucken wird. Wohin könnte eine menschliche Zivilisation dann ausweichen?
Von Miroslav Stimac

Globale Erwärmung XXL: Wenn die Erde unbewohnbar wird
Artikel
  1. Ecuador: Adiós, Señor Assange
    Ecuador
    Adiós, Señor Assange

    Wikileaks-Gründer Julian Assange ist kein Staatsbürger von Ecuador mehr. Das Land macht formale Fehler beim Einbürgerungsprozess geltend.

  2. Sexismus: Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern
    Sexismus
    Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern

    Es rumort weiter bei Activision Blizzard: Entwickler wollen streiken und WoW überarbeiten. Konzernchef Bobby Kotick meldet sich erstmals.

  3. WhatsOnFlix: Netflix- und Prime-Suchmaschinen stellen Betrieb ein
    WhatsOnFlix
    Netflix- und Prime-Suchmaschinen stellen Betrieb ein

    Für WhatsOnFlix und WhatsOnPrime geht es nicht weiter: Da die Anbieter den Betrieb der Angebote immer schwerer machen, gibt der Entwickler auf.

piratprince 11. Jul 2004

Dunkle sehr schöne Bilder wolltest du wohl sagen Ich kann dich beruhigen In der Gegenwart...

lolor 19. Jun 2004

Seid ihr Freunde der Nacht?

HelloWorld 18. Jun 2004

Vor vieeeeelen, vielen Jahren gab es schonmal einen Spiel welches *exakt* denselben...

UnAdmin 18. Jun 2004

Du meintest wohl, Du konntest ihn auf 8MHz runtertakten. Klang aber wahrscheinlich...

fischkuchen 18. Jun 2004

Ahja, stimmt ;) Ich kauf mir ja schon länger keine spiele mehr... weil bei mir nix mehr...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /