Macher des 96-KB-Shooters veröffentlichen Entwicklungstool

Möglichkeit, Demos mit 64 KByte zu erstellen

Das Entwicklungsteam "the produkkt", das kürzlich mit dem gerade mal 96 KByte großen Ego-Shooter kkrieger für Furore sorgte, hat jetzt eines seiner selbst geschriebenen Entwicklungstools zur Veröffentlichung freigegeben. Mit Hilfe eines Editors lassen sich winzig kleine Demos ohne Programmierkenntnisse selbst erstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Content Creation Tool versetzt einen so in die Lage, unter anderem kleinere Animationen, Präsentationen oder auch kurze Musik-Videos zu erschaffen, die sich dann als selbstausführende und gerade mal 64 KByte große Dateien exportieren und beispielswiese problemlos per E-Mail versenden lassen. Programmierkenntnisse sind zwar nicht vonnöten, allzu einfach sollte man sich die Angelegenheit aber dennoch nicht vorstellen - wer etwas Respektables erstellen will, muss dafür schon einige Zeit investieren.

Den Editor bieten die Entwickler kostenlos zum Download an; auf der Website unter www.theprodukkt.com finden sich zudem noch ein Tutorial und eine Beispieldemo, mit der man einen einfacheren Einstieg in die Demo-Materie erhält.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Kim 27. Aug 2005

hallo ich habe gerade bei dem spiel 50 mal angerufen und bin nie durch gekommen das fan...

cyraxx 20. Jun 2004

Mensch Tobi, hab mich schon gefragt, wo dein Hinweis auf den DKeV bleibt :)

TAFKAR 18. Jun 2004

Find ich ne gute Sache, ich hab mir mal das Making of von fr08 durchgelesen, klingt zwar...

xxx 18. Jun 2004

Ein guter Tipp ist auch http://demoscene.info



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Industrie
BASF plant Bau großer Wärmepumpe

Mit einer Machbarkeitsstudie wollen BASF und die Firma MAN prüfen, ob eine Großwärmepumpe zur Dampferzeugung eingesetzt werden kann.

Industrie: BASF plant Bau großer Wärmepumpe
Artikel
  1. Linux im Ehrenamt: NixOS muss einsteigerfreundlicher werden
    Linux im Ehrenamt
    NixOS muss einsteigerfreundlicher werden

    Während bei dem Linux-Betriebssystem NixOS vieles rosig aussieht, zeigen sich Probleme mit den Ansätzen der Community. Eine Lösung dafür gibt es.
    Ein IMHO von Lennart Mühlenmeier

  2. US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
    US-Streaming
    Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

    Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

  3. Ransomware: Universität erzielt durch Lösegeldrückzahlung Gewinn
    Ransomware
    Universität erzielt durch Lösegeldrückzahlung Gewinn

    Die Universität Maastricht wurde nach einem Ransomware-Angriff erpresst und zahlte. Krypto-Kursschwankungen führten nun zu einem finanziellen Gewinn.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 959€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ • Asus RX 6900 XT OC günstig wie nie: 1.049€ • Mindstar (Gigabyte RTX 3060 399€) • Galaxy Watch3 45 mm 119€ [Werbung]
    •  /