Abo
  • Services:

Tiscali mit neuen DSL-Volumentarifen

3 oder 5 GByte Traffic zur Auswahl

Mit zwei neuen DSL-Volumentarifen wartet Tiscali seit dem 17. Juni 2004 auf. Für 5,79 Euro im Monat können Kunden ein Freivolumen von 3.000 MByte verbrauchen, für 9,79 Euro sogar 5.000 MByte.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Tiscali DSL Fun 3000 genannte Tarif beinhaltet 3.000 MByte Traffic-Volumen und ist für 5,79 Euro monatlich erhältlich. Wem das nicht reicht, der kann gegen 0,99 Cent pro MByte weitersurfen.

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen
  2. Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung, Berlin

Der Tiscali DSL Profi 5000 getaufte andere Tarif für monatlich 9,79 Euro beinhaltet ein Volumen von 5.000 MByte. Auch hier kostet jedes weitere MByte 0,99 Cent. Die Mindestvertragslaufzeit für beide Volumentarife beträgt jeweils drei Monate. Zusätzlich erhalten Kunden bis zu sechs E-Mail-Boxen mit jeweils zehn E-Mail-Adressen, 20 MByte Speicherplatz für jede E-Mail-Box sowie bis zu 120 MByte Speicherplatz für die eigene Homepage.

Beide Volumentarife sind für jede T-DSL-Geschwindigkeit geeignet, der bei der Deutschen Telekom zusätzlich bezahlt werden muss.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. (u. a. Division 2: Standard Edition, Call of Duty: Black Ops 4, Red Dead Redemption 2)
  4. 8,49€

Klaus 18. Jun 2004

zumindest 3 .de Domains für 6,95 bei 4 GB Traffic

Bora 18. Jun 2004

Und wenn schon - was erwartest du für so wenig Geld... etwa noch 20 Domains kostenlos...

co 18. Jun 2004

Bei Lycos hat man zwar keinen Space dazu, aber 10 GB für 12,99 Ausserdem ist das...


Folgen Sie uns
       


Cray X Exoskelett angesehen (Hannover Messe 2019)

Cray X ist ein aktives Exoskelett, das beim Heben unterstützt. Das Video stellt das System vor.

Cray X Exoskelett angesehen (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

    •  /