Abo
  • IT-Karriere:

Tiscali mit neuen DSL-Volumentarifen

3 oder 5 GByte Traffic zur Auswahl

Mit zwei neuen DSL-Volumentarifen wartet Tiscali seit dem 17. Juni 2004 auf. Für 5,79 Euro im Monat können Kunden ein Freivolumen von 3.000 MByte verbrauchen, für 9,79 Euro sogar 5.000 MByte.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Tiscali DSL Fun 3000 genannte Tarif beinhaltet 3.000 MByte Traffic-Volumen und ist für 5,79 Euro monatlich erhältlich. Wem das nicht reicht, der kann gegen 0,99 Cent pro MByte weitersurfen.

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. Porsche Consulting GmbH, Stuttgart, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München

Der Tiscali DSL Profi 5000 getaufte andere Tarif für monatlich 9,79 Euro beinhaltet ein Volumen von 5.000 MByte. Auch hier kostet jedes weitere MByte 0,99 Cent. Die Mindestvertragslaufzeit für beide Volumentarife beträgt jeweils drei Monate. Zusätzlich erhalten Kunden bis zu sechs E-Mail-Boxen mit jeweils zehn E-Mail-Adressen, 20 MByte Speicherplatz für jede E-Mail-Box sowie bis zu 120 MByte Speicherplatz für die eigene Homepage.

Beide Volumentarife sind für jede T-DSL-Geschwindigkeit geeignet, der bei der Deutschen Telekom zusätzlich bezahlt werden muss.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. 17,99€
  3. 0,49€
  4. 4,99€

Klaus 18. Jun 2004

zumindest 3 .de Domains für 6,95 bei 4 GB Traffic

Bora 18. Jun 2004

Und wenn schon - was erwartest du für so wenig Geld... etwa noch 20 Domains kostenlos...

co 18. Jun 2004

Bei Lycos hat man zwar keinen Space dazu, aber 10 GB für 12,99 Ausserdem ist das...


Folgen Sie uns
       


Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth

WLAN-Überwachungskameras lassen sich ganz einfach ausknipsen - Golem.de zeigt, wie.

Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth Video aufrufen
Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

    •  /