Abo
  • Services:
Anzeige

Grafikkarten-Markt: Marketingschlacht ohne Munition

GeForce 6800 und X800 lassen immer noch auf sich warten

Ab Ende Mai 2004 sollte es, zumindest wenn es nach ATI und Nvidia geht, für anspruchsvolle Kunden einen Schwung neuer, leistungsfähigerer High-End-Grafikkarten geben. Doch bisher ist dieser Schwung ausgeblieben - während Radeon-X800-Pro- und GeForce-6800-Nicht-Ultra-Karten langsam auf den Markt tröpfeln, gibt es die X800-XT- oder 6800-Ultra-Produkte - wenn überhaupt - nur in homöopathischen Dosen.

Schaut man in den Golem.de-eigenen Preisvergleich markt.golem.de, so sind bisher nur wenige Radeon-X800-Pro-Karten überhaupt mit Lieferdatum versehen und die ersten Lieferungen offenbar schon wieder ausverkauft. Gleiches gilt für die noch seltenere Radeon-X800-XT-Riege. Man darf sich also fragen, was von den festen Versprechen der Chiphersteller geblieben ist.

Anzeige

So hatte Nvidia Mitte Mai 2004 noch bestätigt, dass es keine Verzögerungen geben und die ersten Karten der Partner mit Nvidia-Grafikchips der Typen GeForce 6800 und GeForce 6800 Ultra definitiv Ende Mai 2004 auch auf den deutschen Markt kommen würden. ATI wollte seinem Konkurrenten gar noch eins auswischen und sah die X800-Serie-Karten seiner Partner schon etwas früher im Handel, was aber bisher nur mit den X800-Pro-Karten und da auch nur mit zu geringen Stückzahlen geschah.

Kleine Stückzahlen: GeForce-6800-Ultra-Karte CoolFX PowerPack! Ultra 2600 Golden Sample - übertaktet und mit Wasserkühlung
Kleine Stückzahlen: GeForce-6800-Ultra-Karte CoolFX PowerPack! Ultra 2600 Golden Sample - übertaktet und mit Wasserkühlung

Für den Handel und die Hersteller ergibt sich daraus die unangenehme Situation, dass man nun mitten in der Marketingschlacht ohne Munition dasteht: Die alte High-End-Munition aus Radeon 9800 Pro und XT sowie der GeForceFX-5800-Serie wollen die Kunden in reger Erwartung auf die versprochene höhere Leistung der Radeon-X800- sowie der GeForce-6800-Chipserien nicht mehr haben, zumindest nicht für den aktuellen Preis. Und die neuen Grafikkarten sind noch nicht oder nur in zu geringen Mengen zu haben.

Ein Beispiel: Gainward hat sein Versprechen zwar wahr gemacht und vor wenigen Tagen als erster Hersteller in Deutschland GeForce-6800-Ultra-Karten ausgeliefert, sogar noch von Hause aus übertaktete, doch sollen es - so ist es aus Hersteller-Kreisen zu hören - für ganz Deutschland gerade mal eine Handvoll Karten gewesen sein, die auch sofort verkauft wurden. Bei Alternate wollte man sich zur genauen Stückzahl zwar nicht äußern, dementierte sie aber auch nicht und erklärte gegenüber Golem.de: "Die bislang gelieferten Karten waren auf der Stelle ausverkauft und stellten somit einen winzigen Tropfen auf einen glühenden Stein dar. Noch ist ungewiss, wann weitere 6800-Ultra-Karten den Handel respektive uns erreichen werden." Die Verfügbarkeit bei ATIs X800 sei zwar deutlich besser, aber immer noch nicht ausreichend, um den Bedarf der eigenen Kunden zu decken, hieß es weiter.

Grafikkarten-Markt: Marketingschlacht ohne Munition 

eye home zur Startseite
ich 20. Jun 2004

Turrican war das beste Spiel auf dem C64. Solche genialen Ideen wie in Turrican 2 sucht...

Otto d.O. 18. Jun 2004

Meiner Meinung nach haben die Grafikkarten-Hersteller erkannt, dass die Konsumenten am...

Otto d.O. 18. Jun 2004

Wie erklärst du dir, dass ATI überhaupt eine Linux-Treiber rausbringt?

Otto d.O. 18. Jun 2004

Wenn du eine Distro verwendest, die sauschwer zu installieren ist und nicht das...

Otto d.O. 18. Jun 2004

Es gibt Quake, Hundefelsen, Unreal Turnament und ein paar andere kommerzielle Spiele, die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rational AG, Landsberg am Lech
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  4. dSPACE GmbH, Paderborn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  2. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  3. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  4. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  5. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  6. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  7. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  8. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  9. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  10. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: neues Einfallstor : bluetooth. Und die...

    1e3ste4 | 13:20

  2. Re: Völlig abgekartetes Spiel

    Porterex | 13:18

  3. Re: Dann muss aber auch die Drosselung beim...

    Chrownshiown | 13:11

  4. Re: Welcher Netzbetreiber ist das denn, der da...

    Infinity2017 | 13:04

  5. Re: Mit der Fritz ins Netz

    Teebecher | 12:58


  1. 12:33

  2. 11:38

  3. 10:34

  4. 08:00

  5. 12:47

  6. 11:39

  7. 09:03

  8. 17:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel