Abo
  • Services:

Mozilla Thunderbird 0.7 mit Verbesserungen erschienen

E-Mail-Client Thunderbird erhielt mehrere kleine Verbesserungen

Wenige Tage nach Erscheinen des Release Candidate wird ab sofort die Final-Version des E-Mail-Clients Thunderbird 0.7 zum Download angeboten. Das Mozilla-Team verpasste Thunderbird den von Firefox bekannten Extension-Manager und spendierte der Software einen Profilmanager, um verschiedene Kontokonfigurationen besser verwalten zu können.

Artikel veröffentlicht am ,

Thunderbird 0.7 zeigt zitierten Text (Quote) nun farbig an, was die Unterscheidung zwischen Antworttext und Zitaten erleichtert. Über eine neue vCard-Oberfläche können diese Daten leichter direkt in Thunderbird bearbeitet werden, wobei derartige als Anhang empfangene Daten nun nicht mehr an eine externe vCard-Applikation weitergeleitet werden. In den Optionen zu den Korrekturfunktionen können Rechtschreibwörterbücher verschiedener Sprachen heruntergeladen und so in den E-Mail-Client eingebunden werden.

Stellenmarkt
  1. BAUER Maschinen GmbH, Aresing
  2. Landis + Gyr GmbH, Nürnberg

Die Windows-Version versteht sich nun besser mit mailto-URLs, die von einem Browser oder von einer anderen Applikation stammen. Bei Einsatz vom LDAP-Server der Version 2 wurden einige Programmfehler bereinigt, was den Datenzugriff ohne Probleme ermöglichen soll. Kleinere Verbesserungen erhielt auch der Spam-Filter, der nun zuverlässiger zu Werke geht. Schließlich wurden zahlreiche Verbesserungen an den IMAP-Funktionen vorgenommen, während ein Fehler bei dem verschlüsselten SSL-Zugriff via IMAP behoben wurde. Unter MacOS X verschwand das Problem, dass Thunderbird abgestürzt ist, wenn der Rechner aus dem Schlafmodus geholt wurde.

Mit Hilfe statischer Builds für alle Plattformen soll die Software weniger Plattenplatz verbrauchen und deutlich zügiger zu Werke gehen. Das Windows-Archiv wird nun mit 7-zip komprimiert, was die Größe auf knapp 6 MByte schrumpfen lässt; außerdem wurde der DOM-Inspector aus dem Archiv entfernt und ist nur noch Bestandteil des gesamten Zip-Builds. Die Fehler-Report-Funktion Talkback ist in alle drei Plattformen der Software integriert, so dass Programmfehler an die Entwickler gemeldet werden, um die Pflege der Software zu unterstützen.

Der E-Mail-Client Thunderbird 0.7 ist ab sofort für die Plattformen Windows, Linux und MacOS X kostenlos zum Download erhältlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€
  2. für 1.124€ statt 1.319€
  3. und zusätzlich eine Prämie erhalten (u. a. Amazon-Gutschein, 30€ Barprämie oder Scythe Mugen 5...

listentothemusic 17. Jun 2004

Was ist den mit Mozilla los? Ich meine, die Zeit zwischen den Candidates und den Releases...

Sinbad 17. Jun 2004

seit vorgestern sogar schon ;-)

nachrichtenspre... 17. Jun 2004

btw: seit gestern bereits liegt die final von firefox 0.9 auf dem mozilla.org ftp server...

Riemannsche... 17. Jun 2004

Endlich brauche ich nicht mehr diese rudimentaeren Programme von M$ zu benutzen... Wer so...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /