• IT-Karriere:
  • Services:

17-Zoll-Display von BenQ mit ansteckbarer Webcam

FP783 mit USB-2.0-Anschluss und DVI

Mit dem 17-Zoll-TFT führt BenQ ein neues Display ein. Durch ein von der Norm abweichendes, leicht welliges Rahmendesign soll es sich vom Wettbewerb optisch abheben. Technisch wird dies mit einer optionalen Webcam und einem USB-2.0-Hub erfolgen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das FP783 kann auch noch mit ansteckbaren Lautsprechern aufgewertet werden. Das Gerät liefert einen Helligkeitswert von 300 cd pro Quadratmeter und ein Kontrastverhältnis von 500:1 bei einer Auflösung von 1.280 x 1.024 Pixeln.

Stellenmarkt
  1. RATIONAL Aktiengesellschaft, Landsberg am Lech
  2. UnternehmerTUM GmbH, Garching/München

Die Blickwinkel liegen nach Herstellerangaben sowohl horizontal als auch vertikal bei 140 Grad. Die Reaktionszeit soll bei nur 12 Millisekunden liegen. Technische Angaben zur Webcam liegen leider nicht vor.

Neben einem analogen bietet das Modell auch einen digitalen Anschluss (DVI-D). Der FP783 ist mit einem USB-2.0-Port versehen, der drei Anschlüsse bietet. Der FP783 soll ohne Webcam und Lautsprecher 529,- Euro kosten. Mit Webcam und Lautsprechern kostet das Display 549,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,49€
  2. 10,99€
  3. 3,99€

Folgen Sie uns
       


Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial

Wir erklären in einem kurzen Video, wie sich das Smartphone für Videokonferenzen unter Windows nutzen lässt.

Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial Video aufrufen
Googles Alphabet: Bei Project Loon ist die Luft raus
Googles Alphabet
Bei Project Loon ist die Luft raus

Mit Project Loon wollte Google hoch hinaus und die ganze Welt mit Internet versorgen. Was fehlte: das Geschäftsmodell - und am Ende auch der Bedarf.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Google Balloninternet Loon wird eingestellt
  2. Balloninternet Project Loon kooperiert mit AT&T

Star Trek: Lower Decks: Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie
Star Trek: Lower Decks
Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie

Über Discovery und Picard haben viele Fans geschimpft - bei Star Trek: Lower Decks kommen Trekkies hingegen voll auf ihre Kosten. Die Macher sind Star-Trek-Nerds, wie uns Hauptdarsteller Jack Quaid verrät. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek: Discovery 3. Staffel Zwischendurch schwer zu ertragen
  2. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  3. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert

Akkuforschung: Keine Superakkus, sondern einfach bessere Kathoden
Akkuforschung
Keine Superakkus, sondern einfach bessere Kathoden

Die großen Herausforderungen der Forschung an Akkus sind mehr Energiedichte und weniger Abhängigkeit von Rohstoffen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. EU-Kommission Tesla kann von EU-Batterieförderung profitieren
  2. Akkuforschung Wie Lithium-Akkus noch mehr Energie speichern sollen
  3. Akkuforschung 2020 In Zukunft gibt es spottbillige Akkus in riesigen Mengen

    •  /