Abo
  • IT-Karriere:

Interview: Freie Bandbreite für alle (Teil 2)

Golem.de: Viele Leute haben das Gefühl, SCO missbraucht das Rechtssystem in den USA - sie verzögern die Dinge und haben der FSF beispielsweise eine merkwürdige Vorladung zukommen lassen. Würden Sie sagen, das Verhalten von SCO ist außergewöhnlich oder doch eher normal?

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Ledermann GmbH & Co. KG, Horb am Neckar

Moglen: Ich denke nicht, dass das primäre Problem das Vorgehen ist, das sie gewählt haben. Ich denke, das vordringliche Problem ist, dass die meisten ihrer Behauptungen nicht von Fakten gestützt werden. Und dass sie viele rechtliche Gründe ignorieren, so dass, selbst wenn die Fakten so wären, wie sie es sagen, sie nicht berechtigt sind zu verlangen, was sie fordern.

Es gibt erhebliche sachliche und juristische Probleme mit dem, was sie behaupten. Ich habe nicht in erster Linie ein Problem damit, wie sie den Rechtsstreit handhaben. Das Problem ist, dass ihre Behauptungen falsch und ihre Anwälte schlecht sind, nicht ihr Vorgehen ist verwerflich.

Sie haben sicherlich Recht, dass sie nun versuchen, das Ganze zu verzögern. In jedem Verfahren gibt es zwei Parteien, eine, die normalerweise versucht, das Verfahren zu beschleunigen und eine, die versucht, die Dinge zu verlangsamen. Bei Rechtsstreitigkeiten geht es auch um Kontrolle über die Zeit. Es ist richtig, dass es manche Rechtssysteme gibt, bei denen die Kontrolle über den zeitlichen Ablauf bei den Gerichten selbst liegt. Sie kontrollieren die Zeit, nicht die Streitparteien. Vielleicht ist das besser, vielleicht aber auch nicht. Ich bin ein US-amerikanischer Anwalt und ich bin nicht überrascht darüber, dass das amerikanische Rechtssystem amerikanisch funktioniert. Ich bin es gewohnt, dass wenn ich bei Gericht bin, ich Zeit als etwas begreife, über das ich zumindest etwas Kontrolle habe. Ich lüge nicht wenn ich sage, dass das US-Rechtssystem so funktioniert.

Wenn ich eine Partei sehe, die die Dinge verlangsamen will und das der Kläger ist, schließe ich üblicherweise daraus, dass der Kläger nicht gewinnen wird. Wenn ich eine Klage einbringe, will ich üblicherweise, dass diese umgehend entschieden wird. Es ist die Person, gegen die ich die Klage einbringe, die zu verzögern sucht. Wenn ich sehe, dass ein Antragsteller versucht, das Verfahren zu verzögern, denke ich, dass er denkt, dass er verlieren wird.

Außerdem sagte SCO: Wir wollen, dass IBMs Gegenklage getrennt im Anschluss behandelt wird. Das sagt mir, dass SCO denkt, dass sie zum einen ihren Fall verlieren werden und zum anderen, dass sie davon ausgehen, dass IBM seine Gegenklage gewinnen wird. Deshalb wollen sie IBMs Sieg solange wie möglich aufschieben - bis sie bestätigt bekommen, dass ihr eigenes Verfahren verloren ist. Das ist ein Zeichen, dass SCO glaubt, dass ihre Position schwach ist. Das ist alles.

 Interview: Freie Bandbreite für alle (Teil 2)Interview: Freie Bandbreite für alle (Teil 2) 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 12,99€
  3. (-12%) 52,99€

Marcus... 21. Jun 2004

Die Luftbuchungen der freien Softwareszene Mit der freien Software verbinden sich große...

Bexx 21. Jun 2004

Freie Bandbreite... diese Nerds! Freibier!!!

Michael - alt 20. Jun 2004

na, du "verkehrtherum"? 100% deiner meinung.

Suomynona 20. Jun 2004

Es ist nicht bewiesen ob die Belastung durch elektromagnetische Strahlung in kleinen...

Raiden 20. Jun 2004

Außerdem ist noch nicht geklärt ob die drahtlose Kommunikation die Gesundheit schädigt...


Folgen Sie uns
       


HP Pavilion Gaming 15 - Fazit

Das Pavilion Gaming 15 ist für 1.000 Euro ein gut ausgestattetes und durchaus flottes Spiele-Notebook.

HP Pavilion Gaming 15 - Fazit Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  2. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  3. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /