Abo
  • Services:
Anzeige

Münchner Stadtrat segnet Linux-Feinkonzept ab

Umstieg auf Open Source in München kann beginnen

Die Vollversammlung des Münchner Stadtrates hat am Mittwoch, dem 16. Juni 2004, die Umsetzung des Feinkonzeptes zur stadtweiten Migration der Arbeitsplatz-PCs auf Open-Source-Software beschlossen. Damit kann das "LiMux - Die IT-Evolution" getaufte Projekt jetzt umgesetzt werden.

Der Projektname "LiMux - Die IT-Evolution" setzt sich aus Linux und München zusammen. Der Zusatz "Die IT-Evolution" wurde ganz bewusst gewählt, um zu zeigen, dass es um eine langsame, aber kontinuierliche Entwicklung gehe, nicht um einen schnellen Umstieg.

Anzeige

Im Mai 2003 hatte die Münchner Stadtverwaltung beschlossen, ihre rund 14.000 Computer auf Open-Source-Produkte umzustellen und künftig Linux als Betriebssystem und OpenOffice.org als Office-Paket zu nutzen.


eye home zur Startseite
Bernd Mayer 18. Jun 2004

Hallo, bei der VBG wurden sofort Lizenz- und Wartungsgebühren in Höhe von über 500.000...

Ozzy 18. Jun 2004

Hab' ich schon für kostengünstige Updates genutzt - dort wo es geht, oder halt auf...

Cybermat 18. Jun 2004

Was machst du denn mit deinen alten Lizenzen? Schätze mal, du arbeitest auch nicht mehr...

Michael - alt 18. Jun 2004

Doch, man spart im unteren Promillebereich an Lizenzkosten.... Aber lass mal....

naja 17. Jun 2004

Natürlich spart man langfristig etwas, weil Linux eben viel kostengünstiger, stabiler...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München oder Nürnberg
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen
  3. operational services GmbH & Co. KG, München/Ottobrunn
  4. Gasunie Deutschland Services GmbH, Hannover


Anzeige
Top-Angebote
  1. 399,00€
  2. (u. a. Echo 79,99€ statt 99,99€, Echo Dot 34,99€ statt 59,99€, Fire TV Stick 24,99€ statt...
  3. (u. a. 480-GB-SSD 122,00€ (Vergleichspreis ab 137,24€), 16-GB-USB-Stick 6,99€, 64-GB-USB...

Folgen Sie uns
       


  1. 5G

    Deutsche Telekom bestellt Single RAN bei Ericsson

  2. Indie-Rundschau

    Die besten Indiespiele des Jahres

  3. Sattelschlepper

    Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen

  4. Finisar

    Apple investiert in Truedepth-Kamerahersteller

  5. Einkaufen und Laden

    Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

  6. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  7. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  8. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  9. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  10. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Alle Jahre wieder

    AllDayPiano | 09:22

  2. Re: Jetzt tut mal nicht so als hättet ihr nicht...

    Topf | 09:21

  3. Re: Nutzung bezahlen alle Kunden

    User_x | 09:19

  4. Re: Ich weiß ja, dass Ihr Glasfaserfans seit

    Markus08 | 09:19

  5. Reichweitenangst mit Benzin

    youseeus | 09:16


  1. 09:21

  2. 09:00

  3. 07:30

  4. 07:18

  5. 07:08

  6. 17:01

  7. 16:38

  8. 16:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel