Münchner Stadtrat segnet Linux-Feinkonzept ab

Umstieg auf Open Source in München kann beginnen

Die Vollversammlung des Münchner Stadtrates hat am Mittwoch, dem 16. Juni 2004, die Umsetzung des Feinkonzeptes zur stadtweiten Migration der Arbeitsplatz-PCs auf Open-Source-Software beschlossen. Damit kann das "LiMux - Die IT-Evolution" getaufte Projekt jetzt umgesetzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Projektname "LiMux - Die IT-Evolution" setzt sich aus Linux und München zusammen. Der Zusatz "Die IT-Evolution" wurde ganz bewusst gewählt, um zu zeigen, dass es um eine langsame, aber kontinuierliche Entwicklung gehe, nicht um einen schnellen Umstieg.

Im Mai 2003 hatte die Münchner Stadtverwaltung beschlossen, ihre rund 14.000 Computer auf Open-Source-Produkte umzustellen und künftig Linux als Betriebssystem und OpenOffice.org als Office-Paket zu nutzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gesetz tritt in Kraft
Die Uploadfilter sind da

Ab sofort haften große Plattformen für die Uploads ihrer Nutzer. Zu mehr Lizenzvereinbarungen hat das bei der Gema noch nicht geführt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Gesetz tritt in Kraft: Die Uploadfilter sind da
Artikel
  1. DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
    DSGVO
    Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

    Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

  2. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  3. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

Bernd Mayer 18. Jun 2004

Hallo, bei der VBG wurden sofort Lizenz- und Wartungsgebühren in Höhe von über 500.000...

Ozzy 18. Jun 2004

Hab' ich schon für kostengünstige Updates genutzt - dort wo es geht, oder halt auf...

Cybermat 18. Jun 2004

Was machst du denn mit deinen alten Lizenzen? Schätze mal, du arbeitest auch nicht mehr...

Michael - alt 18. Jun 2004

Doch, man spart im unteren Promillebereich an Lizenzkosten.... Aber lass mal....

naja 17. Jun 2004

Natürlich spart man langfristig etwas, weil Linux eben viel kostengünstiger, stabiler...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /