• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: RalliSport Challenge 2 - Optik-Wunder für Xbox

Traumhaft schönes Arcade-Rennspiel für die Microsoft-Konsole

Das Rennspiel-Genre ist wohl der Bereich, in dem die Xbox die besten Exklusiv-Titel zu bieten hat - mit den beiden grandiosen Project-Gotham-Spielen und dem Rallye-Highlight RalliSport Challenge gibt es gleich mehrere gute Gründe für Rennspiel-Fans, sich eine Microsoft-Konsole zuzulegen. RalliSport Challenge 2 soll diese Erfolgsserie nun fortschreiben - und überzeugt neben viel Abwechslung und Spielumfang vor allem mit traumhaft schöner Grafik.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie schon der Vorgänger legt RalliSport Challenge 2 einen spielerischen Schwerpunkt auf leichte Zugänglichkeit - wer die ColinMcRae-Reihe für ihren hohen Realismusgrad schätzt, wird RalliSport Challenge 2 wahrscheinlich nicht so viel abgewinnen können. Statt unzähliger Tuning-Optionen und einem nicht so einfach auf der Strecke zu haltenden Wagen wird man hier mit simpler und direkt ansprechender Steuerung, wenigen Einstellungsoptionen und einem nicht immer ganz simulationsgetreuen Fahrmodell konfrontiert. Das Fahrgefühl ist aber nichtsdestotrotz großartig - egal, ob man über Asphalt, Schnee und Eis oder Sand donnert, immer glaubt man den Untergrund auch wirklich spüren zu können.

Inhalt:
  1. Spieletest: RalliSport Challenge 2 - Optik-Wunder für Xbox
  2. Spieletest: RalliSport Challenge 2 - Optik-Wunder für Xbox

Screenshot #1
Screenshot #1
Die Spielmodi bieten wenig Überraschungen - Zeitfahrten und Einzelrennen gibt es ebenso wie einen Karriere-Modus. Letzterer ist allerdings angenehm abwechslungsreich: Statt der üblichen Rennfahrer-Laufbahn, die von einer Rallye-Etappe zur nächsten führt, werden hier beständig abwechselnde Aufgaben wie etwa Rennduelle, Zeitfahrten oder auch Rundkurs-Rasereien geboten.

Screenshot #2
Screenshot #2
Vier verschiedene Schwierigkeitsgrade lassen dem Spieler freie Wahl, wie groß die Herausforderung auf der Piste dann wirklich sein soll. Während die beiden leichten Modi auch absoluten Einsteigern kaum Probleme machen, werden auch Profis in den härteren Stufen ihre Schwierigkeiten haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: RalliSport Challenge 2 - Optik-Wunder für Xbox 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  2. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...
  3. (u. a. Crucial Ballistix Sport LT 16 GB DDR4-3200 für 62,39€ statt 76,98€ im Vergleich...

Bibabuzzelmann 05. Aug 2004

Die XboX ist ein Ufo und ihr lästert mal net über ein 4-5 jahre altes Kind des grossen...

Joe Clond 24. Jul 2004

Man braucht wirklich keine 1000 Wagen. Bei gran Turismo2 gibt es über 600. Das Resultat...

Flow 27. Jun 2004

Ähm, dass dir 10 Wagen reichen, liegt daran, dass du XBox spielst, da ist man keine...

Peter Retep 18. Jun 2004

Das ist doch Unsinn. Natuerlich ist die Xbox eine Konsole. Was waere sie denn, wenn es...

JTR 18. Jun 2004

a) Habe ich zwar keine Lust stundenlang auszuprobieren, habe es aber mit Mandrake 9.0...


Folgen Sie uns
       


Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020)

Der Looking Glass 8K ist ein Monitor, der mittels Lichtfeldtechnologie 3D-Inhalte als Hologramm anzeigen kann. Golem.de hat sich das Display auf der CES 2020 genauer angeschaut.

Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

    •  /