Führende Spielehersteller klagen gegen Kopiersoftware

321 Studios erneut in Bedrängnis

Wie die amerikanische Entertainment Software Association (ESA) bekannt gab, haben die drei führenden PC- und Videospielehersteller Eletronic Arts, Atari und Vivendi Universal Games Klage gegen das Software-Unternehmen 321 Studios eingereicht. 321 vertreibt unter dem Namen "Games X Copy" ein Programm, mit dem sich Kopien von PC-Spielen anfertigen lassen - auch wenn diese mit einem Kopierschutz versehen sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Ansicht der ESA verstößt 321 damit gegen den Digital Millennium Copyright Act (DMCA), der die Umgehung von Kopierschutzmechanismen gesetzlich verbietet. Die 321 Studios selbst preisen ihr Programm als eine Backup-Lösung an, mit der man sicherstellen kann, dass die teuer erworbenen Original-Spiele auch bei Beschädigung der Original-CDs noch spielbar sind.

Stellenmarkt
  1. Abteilungsleitung (w/m/d) Produktmanagement Kollaborationsplattform / Phoenix
    Dataport, Altenholz, Kiel, Hamburg
  2. IT-Spezialist (w/m/d) mit Schwerpunkt Personalanwendungen
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf (Home-Office möglich)
Detailsuche

"Die 321 Studios tarnen ihre Software als ein konsumentenfreundliches Tool, in Wirklichkeit macht die Software aber nichts anderes, als das illegale Kopieren von Spielen zu vereinfachen", ärgert sich Douglas Lowenstein, Präsident der ESA. "Nach US-Recht ist es illegal, Software herzustellen, zu vertreiben und zu verkaufen, die die in Videospielen verwendeten Kopierschutzmaßnahmen umgeht. Genau das macht aber die Software von 321 Studios - insofern gehen wir fest davon aus, dass das Gericht unserem Wunsch nachkommt und das Programm verbietet!"

Die jetzt erhobene Klage ist nicht der erste Fall, in dem 321 sich vor dem Gericht behaupten muss. Bereits Anfang 2004 war man von Macrovision auf Grund der DVD-Kopiersoftware "DVD X Copy" verklagt worden. Im Zuge der durch diesen Gerichtsprozess entstandenen Umsatzeinbußen musste man bei 321 den größten Teil der Belegschaft entlassen - von den einst mehr als 400 Mitarbeitern sind mittlerweile nur noch etwas mehr als zwanzig übrig geblieben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


InTheNews 10. Jul 2004

Ein Spiel, für welches ich keine 40,- ausgeben würde, würde ich auch keine 30...

Kackreiz 01. Jul 2004

Killt alle Bugs, macht die Spiele günstiger (max 30 ?), dann gibts keine Probleme.

der andere 18. Jun 2004

Wenn ich mir die momentanen "Kassenschlager" an Spielen anschaue dann duerften das eher 2...

testtus 17. Jun 2004

die CD´s / DVD´s unterliegen den algemeinen Garatie bedienungen also wenn sie innerhalb...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krypto-Gaming
Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben

Die Gamesbranche wehrt sich bislang vehement gegen jedes neue Blockchain-Projekt. Manager und Entwickler erklären warum.
Von Daniel Ziegener

Krypto-Gaming: Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben
Artikel
  1. Mojo Lens: Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse
    Mojo Lens
    Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse

    Ein winziges Micro-LED-Display, ein Funkmodem, ein Akku - und kein Kabel: Der Chef von Mojo Lens hat seine AR-Kontaktlinse im Auge getragen.

  2. Ouca Bikes: E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder
    Ouca Bikes
    E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder

    Ouca Bikes hat ein elektrisches Lastenrad vorgestellt, das eine Zuladung von rund 250 kg transportieren kann. Das E-Bike fährt auf drei Rädern.

  3. Bill Nelson: Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm
    Bill Nelson
    Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm

    Gibt es Streit um den Mond? Nasa-Chef Bill Nelson fürchtet, dass China den Trabanten als militärischen Außenposten für sich haben möchte.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (G.Skill Trident Z Neo 32 GB DDR4-3600 149€ und Patriot P300 512 GB M.2 39€) • Alternate (Acer Nitro QHD/165 Hz 246,89€, Acer Predator X28 UHD/155 Hz 1.105,99€) • Samsung GU75AU7179 699€ • Kingston A400 480 GB 39,99€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti für 1.700€ [Werbung]
    •  /