Spiele-Preview: Soldiers - Heroes of World War II

Actionreiches Taktikspiel aus der Iso-Perspektive

Mit Soldiers: Heroes of World War II will Codemasters Anfang Juli 2004 ein Taktikspiel mit dem derzeit mal wieder beliebten Thema Zweiter Weltkrieg herausbringen. Im Spiel steuert man eine kleine Gruppe von Soldaten quer durch feindliches Terrain und bedient sich dabei eines Interfaces, wie man es auch von anderen Strategiespielen wie Blitzkrieg her kennt, doch hat man erheblich mehr Einfluss auf seine Mannschaft. Die Golem.de vorliegende Preview-Version des Spiels macht dabei schon einen recht vielversprechenden Eindruck.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Die Steuerung erlaubt es beispielsweise, nicht nur einen Panzer zu steuern und die Munition auszuwählen, sondern auch den Turm und das Chassis zu schwenken, einzelne Besatzungsmitglieder ein- und aussteigen zu lassen oder auch den Panzer mit Bordmitteln zu reparieren und bei Bedarf wieder aufzumunitionieren. In Soldiers muss man sich zwar nicht um alles alleine kümmern, da es auch einen Automatikmodus gibt, bei dem man den Figuren lediglich Richtungs- und grobe Handlungsanweisungen gibt, doch kann man jederzeit auf Knopfdruck die komplette Kontrolle über die selektierte Einheit erlangen.

Inhalt:
  1. Spiele-Preview: Soldiers - Heroes of World War II
  2. Spiele-Preview: Soldiers - Heroes of World War II

Screenshot #2
Screenshot #2
Die einzelnen Soldaten müssen auf ihren Munitionsvorrat achten, denn der geht schnell zur Neige. Die passenden Munitionstypen - auch die der Panzer - findet man auch nicht immer beim Feind, so dass es angebracht sein kann, sich mit den Waffen des Gegners auszurüsten. Das Zielen kann automatisch, aber eben auch manuell erfolgen, was zumindest in der Beta auch der bessere Weg war, da die künstliche Intelligenz noch nicht sehr weit entwickelt war.

Screenshot #3
Screenshot #3
Die Treffergenauigkeit wird durch einen blauen Punkt symbolisiert, der im günstigsten Fall genau auf dem Gegner ruht. Die Geländetopographie ist hier von entscheidender Bedeutung für alle nicht ballistischen Waffen - quer über das Spielfeld schießen ist meist nicht möglich.

Die dreidimensionale Szenerie kann gedreht und gewendet werden, die Zoom-Stufen waren allerdings in der Beta noch kaum vorhanden. Da man hinter so ziemlich allen Gegenständen im Spiel in Deckung gehen kann und dies angesichts der Übermacht des Feindes auch angebracht ist, ist die Betrachtung des Spielfeldes von allen Seiten auch unumgänglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spiele-Preview: Soldiers - Heroes of World War II 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Shifty 22. Jun 2004

Ich war auch sehr abgeneigt, als ich die Panzers demo gespielt habe. Dabei muss ich...

Captain Code 17. Jun 2004

Also das Maß aller WW2-Panzer Spiele ist und bleibt Panzer Elite! Ist allerdings eine...

Tybault 17. Jun 2004

gegenfrage: wie spaßig ist es für den Spielspaß, wenn die Pak auch nach dem 25. Versuch...

cmi 17. Jun 2004

naja.. das micromanagement bei h-soww2 nervt mich auch ein wenig. so hoffe ich ja doch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
Artikel
  1. 5G: Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen
    5G
    Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen

    Strommasten könnten dabei helfen, neue 5G-Mobilfunkstationen zu bauen, ebenso wie Straßenlaternen oder Litfaßsäulen. Doch das hat Tücken.

  2. Games with Gold: Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle
    Games with Gold
    Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle

    Ab Oktober 2022 ist Schluss mit weiteren Xbox-360-Spielen in Spieleabos von Microsoft. Grund ist schlicht eine natürliche Grenze.

  3. Kryptowinter: Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit
    Kryptowinter
    Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit

    Nicht nur Bitcoin-Verleiher gehen in der Krise pleite. Auch professionelle Krypto-Mining-Unternehmen kämpfen um ihre Liquidität.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 24G günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI Optix 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower-Gehäuse & CPU-Kühler v. Raijintek) • Der beste 2.000€-Gaming-PC • LG TV 65" 120Hz -56% [Werbung]
    •  /