Abo
  • Services:
Anzeige

Spiele-Preview: Soldiers - Heroes of World War II

Actionreiches Taktikspiel aus der Iso-Perspektive

Mit Soldiers: Heroes of World War II will Codemasters Anfang Juli 2004 ein Taktikspiel mit dem derzeit mal wieder beliebten Thema Zweiter Weltkrieg herausbringen. Im Spiel steuert man eine kleine Gruppe von Soldaten quer durch feindliches Terrain und bedient sich dabei eines Interfaces, wie man es auch von anderen Strategiespielen wie Blitzkrieg her kennt, doch hat man erheblich mehr Einfluss auf seine Mannschaft. Die Golem.de vorliegende Preview-Version des Spiels macht dabei schon einen recht vielversprechenden Eindruck.

Screenshot #1
Screenshot #1
Die Steuerung erlaubt es beispielsweise, nicht nur einen Panzer zu steuern und die Munition auszuwählen, sondern auch den Turm und das Chassis zu schwenken, einzelne Besatzungsmitglieder ein- und aussteigen zu lassen oder auch den Panzer mit Bordmitteln zu reparieren und bei Bedarf wieder aufzumunitionieren. In Soldiers muss man sich zwar nicht um alles alleine kümmern, da es auch einen Automatikmodus gibt, bei dem man den Figuren lediglich Richtungs- und grobe Handlungsanweisungen gibt, doch kann man jederzeit auf Knopfdruck die komplette Kontrolle über die selektierte Einheit erlangen.

Anzeige

Screenshot #2
Screenshot #2
Die einzelnen Soldaten müssen auf ihren Munitionsvorrat achten, denn der geht schnell zur Neige. Die passenden Munitionstypen - auch die der Panzer - findet man auch nicht immer beim Feind, so dass es angebracht sein kann, sich mit den Waffen des Gegners auszurüsten. Das Zielen kann automatisch, aber eben auch manuell erfolgen, was zumindest in der Beta auch der bessere Weg war, da die künstliche Intelligenz noch nicht sehr weit entwickelt war.

Screenshot #3
Screenshot #3
Die Treffergenauigkeit wird durch einen blauen Punkt symbolisiert, der im günstigsten Fall genau auf dem Gegner ruht. Die Geländetopographie ist hier von entscheidender Bedeutung für alle nicht ballistischen Waffen - quer über das Spielfeld schießen ist meist nicht möglich.

Die dreidimensionale Szenerie kann gedreht und gewendet werden, die Zoom-Stufen waren allerdings in der Beta noch kaum vorhanden. Da man hinter so ziemlich allen Gegenständen im Spiel in Deckung gehen kann und dies angesichts der Übermacht des Feindes auch angebracht ist, ist die Betrachtung des Spielfeldes von allen Seiten auch unumgänglich.

Spiele-Preview: Soldiers - Heroes of World War II 

eye home zur Startseite
Shifty 22. Jun 2004

Ich war auch sehr abgeneigt, als ich die Panzers demo gespielt habe. Dabei muss ich...

Captain Code 17. Jun 2004

Also das Maß aller WW2-Panzer Spiele ist und bleibt Panzer Elite! Ist allerdings eine...

Tybault 17. Jun 2004

gegenfrage: wie spaßig ist es für den Spielspaß, wenn die Pak auch nach dem 25. Versuch...

cmi 17. Jun 2004

naja.. das micromanagement bei h-soww2 nervt mich auch ein wenig. so hoffe ich ja doch...

Tybault 17. Jun 2004

Wenn´s um realistische Panzerduelle geht: versuch´s mal mit "Combat Mission"... das ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. KDO Service GmbH, Oldenburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 359€
  2. 75,89€
  3. 189€

Folgen Sie uns
       


  1. Nach Einbruchsversuch

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  2. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  3. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  4. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  5. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  6. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  7. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  8. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  9. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  10. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

Falcon-Heavy-Rakete gestartet: "Verrückte Dinge werden wahr"
Falcon-Heavy-Rakete gestartet
"Verrückte Dinge werden wahr"
  1. Falcon Heavy Mit David Bowie ins Sonnensystem
  2. Raumfahrt SpaceX testet die Triebwerke der Falcon Heavy
  3. Zuma Start erfolgreich, Satellit tot

  1. Re: Warum hat Kupfer so einen negativen Ruf?

    bombinho | 03:12

  2. Re: Kabel tauschen?

    bombinho | 03:07

  3. Re: neuer C64 statt C64 Mini

    ManMashine | 03:06

  4. Re: Emulation ist Käse, Android-Layer wäre wichtig

    DAGEGEN | 02:55

  5. Re: Wasserstoff wäre billiger

    emdotjay | 02:27


  1. 21:36

  2. 16:50

  3. 14:55

  4. 11:55

  5. 19:40

  6. 14:41

  7. 13:45

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel