Abo
  • Services:

Spiele-Preview: Soldiers - Heroes of World War II

Screenshot #4
Screenshot #4
Soldiers ist kein Action-Taktikspiel, bei dem man Dutzende eigener Einheiten auf den Gegner hetzt - vielmehr kommt es auf geschicktes, vorsichtiges Vorgehen an. Dass es durchaus hektisch werden kann, liegt an den vielen gescripteten Ereignissen, die den Spieler erwarten. Die Gegner verhalten sich zumindest in der Beta noch nicht besonders intelligent - Panzerbesatzungen, die aus abgeschossenen Tanks aussteigen, rennen sogar direkt ins gegnerische MG-Sperrfeuer und versuchen, die Blechbüchsen des Gegners mit automatischen Waffen sinnlos zu beharken. Das Schadensmodell ist sehr detailliert und so ist es beispielsweise entscheidend, an welcher Stelle man Fahrzeuge oder Gebäude trifft. Das Terrain ist teilweise zerstörbar, so dass man der Infanterie die sicher geglaubte Deckung durch Häuser oder Schützengräben nehmen kann.

Stellenmarkt
  1. ELAXY | CREALOGIX, Jever, Puchheim bei München, Stuttgart
  2. MSA Technologies and Enterprise Services GmbH, Berlin

Screenshot #5
Screenshot #5
Das Spiel besteht aus mehreren Kampagnen, die sich auf deutsche, russische, britische und amerikanische Einsätze konzentrieren. Außerdem gibt es einige Zusatzmissionen und natürlich einen Multiplayer-Modus, der im Rahmen der Beta jedoch noch nicht ausprobiert werden konnte. Zu Beginn jeder Mission wird eine knappe Einleitung über die Ausgangssituation und die Missionsziele gegeben.

Screenshot #6
Screenshot #6
Die Grafik des Spiels ist hoch detailliert und gerade auch was die Vegetation und die Bebauung angeht sehr schön anzusehen, was auch für die Explosions- und Animationseffekte der Figuren gilt. Man sieht sogar die Panzerfahrer die Panzer besteigen, Luken auf- und zuklappen oder Infanterie hinter Gebäuden in Deckung gehen.

Auch tonal überzeugt Soldiers schon in der Betaphase durch entfernungsabhängige schuss- und lebensechte Fahrgeräusche. Musik war noch nicht implementiert, was aber nicht weiter schadete.

Kommentar:
Man darf gespannt sein, ob die wenigen Probleme, die vor allem die KI der eigenen und gegnerischen Einheiten betreffen, noch vor dem Release behoben werden und etwas an der Programmstabilität gefeilt wird. Ansonsten ist schon jetzt klar, dass Soldiers: Heroes of World War II einen Spitzenplatz in seinem Genre einnehmen und für viele Stunden Spielspaß bieten wird - vor allem wenn der Multiplayer-Modus, bei dem man seine Einheiten zusammenkaufen können soll, gelingt.

 Spiele-Preview: Soldiers - Heroes of World War II
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

Shifty 22. Jun 2004

Ich war auch sehr abgeneigt, als ich die Panzers demo gespielt habe. Dabei muss ich...

Captain Code 17. Jun 2004

Also das Maß aller WW2-Panzer Spiele ist und bleibt Panzer Elite! Ist allerdings eine...

Tybault 17. Jun 2004

gegenfrage: wie spaßig ist es für den Spielspaß, wenn die Pak auch nach dem 25. Versuch...

cmi 17. Jun 2004

naja.. das micromanagement bei h-soww2 nervt mich auch ein wenig. so hoffe ich ja doch...

Tybault 17. Jun 2004

Wenn´s um realistische Panzerduelle geht: versuch´s mal mit "Combat Mission"... das ist...


Folgen Sie uns
       


Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert

Quicksync ist eine überfällige Neuerung für Adobe Premiere. Wir haben die Hardwarebeschleunigung ausprobiert.

Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
    2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


        •  /