• IT-Karriere:
  • Services:

Abgespeckter Prescott: Celeron D taucht im Handel auf

Mit 256 KByte Level-2-Cache und 533 MHz Systembus interessanter als Vorgänger

Zwei der bisher nur in einem Intel-Dokument erwähnten, aber noch nicht offiziell eingeführten Celeron-Prozessoren mit abgespecktem Prescott-Kern sind nun im Online-Handel gelistet. Dabei handelt es sich um die Celeron-D-Modelle mit 2,8 und 2,533 GHz Taktfrequenz.

Artikel veröffentlicht am ,

Beide verfügen über den erwarteten, geviertelten Level-2-Cache des aktuellen 90-nm-Pentium-4-Kerns Prescott, allerdings sind auch 256 KByte immer noch doppelt so viel wie der vom bisherigen Celeron mit abgespecktem 130-nm-Northwood-Kern gebotene 128 KByte Level-2-Cache. So wird der Celeron D nun auch für günstige Spiele- oder Multimedia-Rechner interessanter, da der bisherige kleine Cache auf die Systemleistung drückte. Darüber hinaus wurde der Systembus von 400 MHz (100 MHz x 4 Pipelines) auf 533 MHz (133 x 4) angehoben.

Der Online-Händler Alternate listet die beiden Celeron-D-Modelle für 134,- ("Intel Celeron 2800 MHz Box") bzw. 94,- Euro ("Intel Celeron 2533 MHz Box"). Beide CPUs sollen bereits erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. The Surge 2 für 42,99€, Trackmania 2: Stadium für 5,99€, Fallout: New Vegas Ultimate...
  3. (aktuell u. a. Netgear Pro Safe JGS524Ev2 Switch für 103,90€, Hasbro Nerf N-Strike für 36...
  4. (u. a. Samsung RU7419 (43 Zoll) für 329€, Samsung RU7409 (50 Zoll) für 449€, Samsung RU8009...

chaostwin 22. Okt 2004

Bin mir net 100 pro sicher deswegen ne Frage an die Pro`s: Mein Board is schon bischen...

www.ADream.de 24. Jun 2004

Ist trotzdem schneller als der Northwood Celeron, da der P4 ganz empfindlich auf Cache...

Hempel 16. Jun 2004

jo Prescott hat 1 MB cache und is gradmal so schnell wien Northwood und jetzt hat der...

hemicuda 15. Jun 2004

Der aktuelle ist der Prescott. Von dem wuerde ich aber abraten, da er im Moment nicht...

Shade 15. Jun 2004

Hi Zusammen, ich hätte mal eine Grundsätzliche Frage zu den aktuellen CPU's. Welcher der...


Folgen Sie uns
       


Cirrus7 Incus A300 - Test

Wir testen den Incus A300 von Cirrus7, einen passiv gekühlten Mini-PC für AMDs Ryzen 2000G/3000G.

Cirrus7 Incus A300 - Test Video aufrufen
Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

    •  /