Abgespeckter Prescott: Celeron D taucht im Handel auf

Mit 256 KByte Level-2-Cache und 533 MHz Systembus interessanter als Vorgänger

Zwei der bisher nur in einem Intel-Dokument erwähnten, aber noch nicht offiziell eingeführten Celeron-Prozessoren mit abgespecktem Prescott-Kern sind nun im Online-Handel gelistet. Dabei handelt es sich um die Celeron-D-Modelle mit 2,8 und 2,533 GHz Taktfrequenz.

Artikel veröffentlicht am ,

Beide verfügen über den erwarteten, geviertelten Level-2-Cache des aktuellen 90-nm-Pentium-4-Kerns Prescott, allerdings sind auch 256 KByte immer noch doppelt so viel wie der vom bisherigen Celeron mit abgespecktem 130-nm-Northwood-Kern gebotene 128 KByte Level-2-Cache. So wird der Celeron D nun auch für günstige Spiele- oder Multimedia-Rechner interessanter, da der bisherige kleine Cache auf die Systemleistung drückte. Darüber hinaus wurde der Systembus von 400 MHz (100 MHz x 4 Pipelines) auf 533 MHz (133 x 4) angehoben.

Der Online-Händler Alternate listet die beiden Celeron-D-Modelle für 134,- ("Intel Celeron 2800 MHz Box") bzw. 94,- Euro ("Intel Celeron 2533 MHz Box"). Beide CPUs sollen bereits erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


chaostwin 22. Okt 2004

Bin mir net 100 pro sicher deswegen ne Frage an die Pro`s: Mein Board is schon bischen...

www.ADream.de 24. Jun 2004

Ist trotzdem schneller als der Northwood Celeron, da der P4 ganz empfindlich auf Cache...

Hempel 16. Jun 2004

jo Prescott hat 1 MB cache und is gradmal so schnell wien Northwood und jetzt hat der...

hemicuda 15. Jun 2004

Der aktuelle ist der Prescott. Von dem wuerde ich aber abraten, da er im Moment nicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
Artikel
  1. 5G: Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen
    5G
    Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen

    Strommasten könnten dabei helfen, neue 5G-Mobilfunkstationen zu bauen, ebenso wie Straßenlaternen oder Litfaßsäulen. Doch das hat Tücken.

  2. Kryptowinter: Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit
    Kryptowinter
    Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit

    Nicht nur Bitcoin-Verleiher gehen in der Krise pleite. Auch professionelle Krypto-Mining-Unternehmen kämpfen um ihre Liquidität.

  3. Games with Gold: Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle
    Games with Gold
    Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle

    Ab Oktober 2022 ist Schluss mit weiteren Xbox-360-Spielen in Spieleabos von Microsoft. Grund ist schlicht eine natürliche Grenze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 24G günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI Optix 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower-Gehäuse & CPU-Kühler v. Raijintek) • Der beste 2.000€-Gaming-PC • LG TV 65" 120Hz -56% [Werbung]
    •  /