Abo
  • Services:
Anzeige

Mozilla Thunderbird 0.7 als Release Candidate erhältlich

E-Mail-Client Thunderbird erhielt mehrere kleine Verbesserungen

Das Mozilla-Team bietet ab sofort einen Release Candidate des E-Mail-Clients Thunderbird in der Version 0.7 zum Download an. Mit Thunderbird 0.7 verwendet der Mail-Client den von Firefox bekannten Extension-Manager, so dass für die Mail-Applikation die gleichen Richtlinien wie für den Browser gelten.

Thunderbird 0.7 erhielt einen neuen Profilmanager, womit sich verschiedene Profile besser verwalten lassen. Zitierter Text (Quote) kann nun farbig angezeigt werden, was die Unterscheidung zwischen Antworttext und Zitaten erleichtert. Über eine neue vCard-Oberfläche können diese Daten leichter direkt in Thunderbird bearbeitet werden, wobei derartige als Anhang empfangene Daten nun nicht mehr an eine externe vCard-Applikation weitergeleitet werden. Über die Einstellungen zu den Korrekturfunktionen lassen sich Rechtschreibwörterbücher in verschiedenen Sprachen an zentraler Stelle herunterladen und so in den E-Mail-Client einbinden.

Anzeige

Die Windows-Version kommt nun besser mit mailto-URLs klar, die von einem Browser oder von einer anderen Applikation stammen. Bei Einsatz von LDAP-Server der Version 2 wurden einige Programmfehler bereinigt, was den Datenzugriff ohne Probleme ermöglicht. Kleinere Verbesserungen erhielt auch der Spam-Filter, der nun zuverlässiger zu Werke gehen soll. Schließlich wurden zahlreiche Verbesserungen an den IMAP-Funktionen vorgenommen, während ein Fehler bei dem verschlüsselten SSL-Zugriff via IMAP behoben wurde.

Mit Hilfe statischer Builds für alle Plattformen soll die Software weniger Plattenplatz verbrauchen und deutlich zügiger zu Werke gehen. Das Windows-Archiv wird nun mit 7-zip komprimiert, was die Größe auf knapp 6 MByte schrumpfen lässt; außerdem wurde der DOM-Inspector aus dem Archiv entfernt und ist nur noch Bestandteil des gesamten Zip-Builds. Die Fehler-Report-Funktion Talkback wurde in alle drei Plattformen der Software integriert, so dass Programmfehler an die Entwickler gemeldet werden, was die Pflege der Software unterstützt.

Der Release Candidate von Thunderbird 0.7 steht ab sofort für die Plattformen Windows, Linux und MacOS per ftp-Server kostenlos zum Download bereit. Interessierte Nutzer sollen die Software auf womöglich existierende Fehler prüfen, so dass die für Ende der Woche geplante Final-Version möglichst fehlerfrei sein kann.


eye home zur Startseite
moi 15. Jun 2004

es gibt eine extension, mit der du eigene header setzen kannst: http://mnenhy.mozdev.org...

bhe 15. Jun 2004

Ich habe gestern versucht, in meinem Thunderbird 0.6 das X-No-Archive für News...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HerkulesGroup Services GmbH, Burbach
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Wolfsburg
  3. Allianz Global Benefits GmbH, Stuttgart, München
  4. InoNet Computer GmbH, Oberhaching


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. 12,99€
  3. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)

Folgen Sie uns
       


  1. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  2. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  3. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  4. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  5. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  6. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  7. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

  8. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein

  9. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  10. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Synthesizer IIIp Moog legt Synthie-Klassiker für 35.000 US-Dollar wieder auf
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

  1. Re: Schuster, bleib bei deinem Leisten.

    Frank... | 02:56

  2. Also mich persönlich hat es sofort abgeschreckt...

    FrancescoLoGiudice | 02:53

  3. endlich haben sie es geschafft.

    Prinzeumel | 02:47

  4. staatsfeindlicher Terrorismus...

    Prinzeumel | 02:34

  5. Re: "Geräusch von Türen"

    Neuro-Chef | 02:28


  1. 18:21

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:45

  5. 17:37

  6. 17:02

  7. 16:25

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel