AMD kündigt Prozessoren mit zwei Kernen an

Produktion von 65-Nanometer-Chips ab 2005 in Dresden

AMD hat nach eigenen Angaben die Entwicklung von AMD64-Prozessoren mit zwei Kernen abgeschlossen. Erste Produkte mit diesen Dual-Core-CPUs sollen ab Mitte 2005 im Server-Bereich angeboten werden. Aber auch den Client-Bereich hat AMD fest im Blick.

Artikel veröffentlicht am ,

In der zweiten Jahreshälfte 2005 sollen Chips mit zwei Kernen von AMD auch für Client-PCs der höchsten Leistungsklasse erhältlich sein. Man habe die Technik in den letzten Jahren entwickelt und bereits bei den ersten Ankündigungen der AMD64-Plattform angedeutet, dass diese auch mit mehreren Kernen ausgestattet werden können.

Stellenmarkt
  1. Funktions- / Softwareentwickler*in (m/w/d)
    Schaeffler Engineering GmbH, Werdohl
  2. IT-Systemadministrator Linux / Windows (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau/Pfalz
Detailsuche

Zusammen mit Partnern wie Sun Microsystems werde man neue Technologien in den Markt einführen und die x86-Industrie verändern, so AMD. Fertigen will AMD die Chips in seiner neuen Fab 36 in Dresden. Dort produziert man derzeit auch schon Prozessoren in einer 90-Nanometer-Technologie, die mehr Leistung bei geringerem Stromverbrauch verspreche.

Mitte 2005 will man zusammen aber bereits in der Lage sein, in der Fab 36 in einer 65-Nanometer-Technik zu produzieren. Erste Chips mit Strukturgrößen von 65 Nanometern sollen im Jahr 2006 auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Opel Mokka-e im Praxistest
Reichweitenangst kickt mehr als Koffein

Ist ein Kompakt-SUV wie Opel Mokka-e für den Urlaub geeignet? Im Praxistest war nicht der kleine Akku das eigentliche Problem.
Ein Test von Friedhelm Greis

Opel Mokka-e im Praxistest: Reichweitenangst kickt mehr als Koffein
Artikel
  1. Statt TCP: Quic ist schwer zu optimieren
    Statt TCP
    Quic ist schwer zu optimieren

    Eine Untersuchung von Quic im Produktiveinsatz zeigt: Die Vorteile des Protokolls sind wohl weniger wichtig als die Frage, wer es einsetzt.

  2. Lockbit 2.0: Ransomware will Firmen-Insider rekrutieren
    Lockbit 2.0
    Ransomware will Firmen-Insider rekrutieren

    Die Ransomware-Gruppe Lockbit sucht auf ungewöhnliche Weise nach Insidern, die ihr Zugangsdaten übermitteln sollen.

  3. Galactic Starcruiser: Disney eröffnet immersives (und teures) Star-Wars-Hotel
    Galactic Starcruiser
    Disney eröffnet immersives (und teures) Star-Wars-Hotel

    Wer schon immer zwei Tage lang wie in einem Star-Wars-Abenteuer leben wollte, bekommt ab dem Frühjahr 2022 die Chance dazu - das nötige Kleingeld vorausgesetzt.

Homer Morisson 18. Jun 2004

Nein, DSL... aber Werbung nervt einfach, deswegen ist es schön...

MNO 16. Jun 2004

Schon verstanden. aber was ist daran so toll? Bei nem Banner ist das ja nicht gerade so...

Homer Morisson 15. Jun 2004

Danke für die ausführliche Antwort :) Naja, da ich zu den scheinbar sehr seltenen...

SiD 6.7 15. Jun 2004

Hmm kann Dir da www.2cpu.com empfehlen. Meine persönliche Erfahrung ist, dass die zwei...

Homer Morisson 15. Jun 2004

Ich denke, es sind zwei Kerne in einem Gehäuse, also zwei physisch existente Rechenkerne...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Fire TV Stick 4K Ultra HD 29,99€, Echo Dot 3. Gen. 24,99€ • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 143,47€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Media Markt Breaking Deals [Werbung]
    •  /