• IT-Karriere:
  • Services:

Samsung X10plus - Drei der leichtesten 14-Zoll-Notebooks

Mit XGA-Auflösung, GeForce FX 5200 Go und Centrino

Mit der bereits zur Dothan-Einführung kurz vorgestellten Notebook-Serie X10plus will Samsung die weltweit leichtesten 14-Zoll-Geräte liefern können. Nun hat der Hersteller konkrete Modelle und Preise für seine 2,5 cm flache 1,8-kg-Centrino-Flundern genannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Samsung X10plus
Samsung X10plus
Das Topmodell "X10plus XTC 1800" ist mit 1,8-GHz-Pentium-M-745-Prozessor (Dothan-Kern, 2 MByte Level-2-Cache) ausgestattet, die beiden "kleineren" Modelle "X10plus XTC 1600" mit 1,6 GHz und "X10plus XTC 1500" mit 1,5 GHz verfügen hingegen noch über Pentium-M-Prozessoren mit Banias-Kern (1 MByte Level-2-Cache).

Inhalt:
  1. Samsung X10plus - Drei der leichtesten 14-Zoll-Notebooks
  2. Samsung X10plus - Drei der leichtesten 14-Zoll-Notebooks

Allen drei X10plus-Modellen sind das 14,1-Zoll-XGA-LCD (1.024 x 768 Bildpunkte), Nvidias Notebook-Grafikchip GeForce FX 5200 Go mit 64 MByte Grafikspeicher und der Intel-Chipsatz 855 gemein.

X10plus XTC 1800 verfügt über ein GByte DDR333-SDRAM (2x 512 MByte), eine 80-GByte-Festplatte, ein 8fach-DVD-ROM/24fach-CD-RW-Kombilaufwerk und einen Fingerabdruck-Sensor für die Zugriffskontrolle. Der Fingerabdruck-Sensor tasten mittels Radiowellen nicht nur die oberen, sondern auch die unteren Hautschichten ab, so dass das X10plus XTC 1800 fast 100-prozentig gegen Missbrauch gefeit sein soll. Als Betriebssystem kommt Windows XP Professionell zum Einsatz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Samsung X10plus - Drei der leichtesten 14-Zoll-Notebooks 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-28%) 42,99€
  2. 4,99€
  3. (-43%) 22,99€
  4. (-80%) 7,99€

driectned 06. Jan 2008

enough showed pods. Mab of and floor dried white end how strip it the and long the...

Wessel 25. Mai 2006

Hallo Habe dasselbe Problem. Könntest du mir Bitte sagen wie du das mit dem "downgraden...

Martin2 09. Mai 2006

Hallo Horsen, kannst Du mir evtl. das Micom 06yk_06 zukommen lassen. Nach dem Austausch...

Ridicule 19. Sep 2005

Hallo Peter, kann man nun die Upgrade (CD-Image) von dir nutzen oder sollte man doch...

Franz 03. Mai 2005

Hallo! Mein Samsung X10 Bios/ Micom 4er-Version war immer ruhig, bis es zum Support...


Folgen Sie uns
       


Pocketalk Übersetzer - Test

Mit dem Pocketalk können wir gesprochene Sätze in eine andere Sprache übersetzen lassen. Im Test funktioniert das gut, allerdings macht Pocketalk auch nicht viel mehr als gängige und kostenlose Übersetzungs-Apps.

Pocketalk Übersetzer - Test Video aufrufen
Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

    •  /