Abo
  • Services:

Neuer Musik-Dienst startet - und kassiert schon fürs Anhören

Mehr als 350.000 Songs stehen zum Download bereit

Mit SonicSelector startet in Deutschland jetzt ein weiter Musik-Download-Dienst, der wie schon viele andere Vertriebsplattformen auf die Technik des britischen Unternehmens On Demand Distribution (OD2) zurückgreift. Besonderheit des neuen Service ist die ungewöhnliche Streaming-Option: Jeder Titel des Angebots kann beliebig oft vollständig angehört werden. Allerdings fällt für jede dieser Wiedergaben auch eine Gebühr an.

Artikel veröffentlicht am ,

Diese ist mit 1 Cent pro vollständig angehörtem Musikstück zwar recht gering, wer vor dem Kauf in viele Songs erst mal reinhören will, wird sich dies bei SonicSelector aber wohl gut überlegen. Zumindest gibt es auch 30-sekündige Song-Ausschnitte, die kostenlos abgespielt werden können. Für den Download einzelner Tracks fallen meist die üblichen 99 Cent an.

Sonic Selector wird derzeit auf vier verschiedenen Websites integriert - so haben Packard Bell, MTV, MSN und Tiscali den Service in ihre Portale mit aufgenommen. Derzeit will man mehr als 350.000 Titel von rund 12.000 Künstlern anbieten. Diese Songs sind im DRM-geschützten WMA-Format verfügbar, trotzdem verspricht man, dass die Titel "für die meisten portablen Player führender Hersteller" geeignet seien.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

Dennis Storchmannn 20. Sep 2005

wenn du das lied anhören kannst, hol dir ein lie-In recorder und wähl auf aufnahmequelle...

mo 04. Jan 2005

hm.. klappt leider nicht, bereits probiert, da sich sowohl nero als auch alcohol über DRM...

Torsten 04. Jan 2005

Ganz einfach. ;-) Ich mach es so: Man nehme eine CD RWund brennt mit dem Mediaplayer eine...

mo 02. Jan 2005

*nachtrag* hab vergessen unten den haken für emailbenachrichtigung zu setzen :o)


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

    •  /