• IT-Karriere:
  • Services:

Sony bringt lüfterloses 835-Gramm-Subnotebook nach Europa

VAIO Notebook X505VP setzt auf vernickelte Karbonrahmen

Die seit Dezember 2003 in Japan erhältliche, lüfterlose und somit fast geräuschlos arbeitende Subnotebook-Serie X505 kommt nun in Form des Modells VGN-X505VP auch nach Europa. Mit nur 835 Gramm, einer Akkulaufzeit von 3 Stunden und 1,1-GHZ-Pentium-M-ULV-Prozessor soll das Gerät genügend Leistung für unterwegs bieten - auf die in Japan angebotene, teurere Extreme-Version mit einem Gewicht von unter 800 Gramm verzichtet Sony in Europa.

Artikel veröffentlicht am ,

VAIO Notebook VGN-X505VP
VAIO Notebook VGN-X505VP
Das VGN-X505VP ist 25,9 cm breit, vorne 0,97 cm/hinten 2,1 cm hoch, 20,8 cm tief und wiegt 835 Gramm. Die kompakten Abmaße erreicht Sony durch ein mehrschichtiges Mini-Motherboard, spezielle Systemkomponenten in Miniaturgröße wie etwa die verbaute 1,8-Zoll-20-GByte-Festplatte und wärmeleitender Materialien, welche eine passive Kühlung und somit den Verzicht auf lärmende, platzfressende Lüfter ermöglicht.

Inhalt:
  1. Sony bringt lüfterloses 835-Gramm-Subnotebook nach Europa
  2. Sony bringt lüfterloses 835-Gramm-Subnotebook nach Europa

Das 10,4-Zoll-XGA-Display (1.024 x 768 Bildpunkte) des X505VP wird von Intels Grafik-Chipsatz 855GM angesteuert, der sich etwas vom nicht erweiterbaren 512-MByte-DDR266-Arbeitsspeicher des Geräts abzweigt. Neben der bereits erwähnten internen 20-GByte-Festplatte liefert Sony als Zubehör noch einen externen Multiformat-DVD-Brenner dazu - im Subnotebook selbst wäre für Letzteren kein Platz mehr gewesen.

Die kompakten Maße sorgen auch dafür, dass die Anschlüsse für Netzwerk und einen externen VGA-Monitor nur auf einem beiliegenden Adapter aus einer Magnesiumlegierung Platz gefunden haben. Auch WLAN gibt es nur bei Einstecken der mitgelieferten 54-Mbps-WLAN-Karte (IEEE 802.11b/g), Gleiches gilt für einen Flash-Kartenleser (eine PC-Card) für die Formate Memory Stick, Memory Stick Pro, SmartMedia, Secure Digital (SD) und MultiMediaCard.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Sony bringt lüfterloses 835-Gramm-Subnotebook nach Europa 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G703 Hero Lightspeed für 59€ und Logitech G512 Lightsync + G502 Hero SE + G332...
  2. 169€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 194,99€)
  3. 169€ (Bestpreis mit Media Markt. Vergleichspreis 194,99€)
  4. (u. a. externe HDDs für PS4/XBO reduziert und Transformers 5 Movie Collection für 19,99€)

al 24. Jun 2004

Aber 3000 Euronen is doch ein bischen havy

3st 15. Jun 2004

Kauf Dir ei iBook :-)

Johnny Cache 15. Jun 2004

Das fehlende touchpad ist für viele eher ein "feature". Außer zum scrollen hab ich das...

Dr Funk 15. Jun 2004

http://www.asuscom.de/products/notebook/ASUS-NB-PL.pdf ohne BS knapp 100€ günstiger. Als...

Dr Funk 15. Jun 2004

Guckst du hier: http://www.asuscom.de/products/notebook/nbindex.htm Schau mal hier...


Folgen Sie uns
       


TES Morrowind (2002) - Golem retro_

Eine gigantische Spielwelt umgeben von Pixelshader-Wasser: The Elder Scrolls 3 Morrowind gilt bis heute als bester Teil der Serie. Trotz sperriger Bedienung war Morrowind dank der dichten Atmosphäre, der spielerischen Freiheit und der exzellenten Grafik ein RPG-Meilenstein.

TES Morrowind (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
    Unitymedia
    Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

    Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
    Von Günther Born

    1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
    2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
    3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

      •  /