Abo
  • Services:

Sony bringt lüfterloses 835-Gramm-Subnotebook nach Europa

VAIO Notebook X505VP setzt auf vernickelte Karbonrahmen

Die seit Dezember 2003 in Japan erhältliche, lüfterlose und somit fast geräuschlos arbeitende Subnotebook-Serie X505 kommt nun in Form des Modells VGN-X505VP auch nach Europa. Mit nur 835 Gramm, einer Akkulaufzeit von 3 Stunden und 1,1-GHZ-Pentium-M-ULV-Prozessor soll das Gerät genügend Leistung für unterwegs bieten - auf die in Japan angebotene, teurere Extreme-Version mit einem Gewicht von unter 800 Gramm verzichtet Sony in Europa.

Artikel veröffentlicht am ,

VAIO Notebook VGN-X505VP
VAIO Notebook VGN-X505VP
Das VGN-X505VP ist 25,9 cm breit, vorne 0,97 cm/hinten 2,1 cm hoch, 20,8 cm tief und wiegt 835 Gramm. Die kompakten Abmaße erreicht Sony durch ein mehrschichtiges Mini-Motherboard, spezielle Systemkomponenten in Miniaturgröße wie etwa die verbaute 1,8-Zoll-20-GByte-Festplatte und wärmeleitender Materialien, welche eine passive Kühlung und somit den Verzicht auf lärmende, platzfressende Lüfter ermöglicht.

Inhalt:
  1. Sony bringt lüfterloses 835-Gramm-Subnotebook nach Europa
  2. Sony bringt lüfterloses 835-Gramm-Subnotebook nach Europa

Das 10,4-Zoll-XGA-Display (1.024 x 768 Bildpunkte) des X505VP wird von Intels Grafik-Chipsatz 855GM angesteuert, der sich etwas vom nicht erweiterbaren 512-MByte-DDR266-Arbeitsspeicher des Geräts abzweigt. Neben der bereits erwähnten internen 20-GByte-Festplatte liefert Sony als Zubehör noch einen externen Multiformat-DVD-Brenner dazu - im Subnotebook selbst wäre für Letzteren kein Platz mehr gewesen.

Die kompakten Maße sorgen auch dafür, dass die Anschlüsse für Netzwerk und einen externen VGA-Monitor nur auf einem beiliegenden Adapter aus einer Magnesiumlegierung Platz gefunden haben. Auch WLAN gibt es nur bei Einstecken der mitgelieferten 54-Mbps-WLAN-Karte (IEEE 802.11b/g), Gleiches gilt für einen Flash-Kartenleser (eine PC-Card) für die Formate Memory Stick, Memory Stick Pro, SmartMedia, Secure Digital (SD) und MultiMediaCard.

Sony bringt lüfterloses 835-Gramm-Subnotebook nach Europa 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€
  3. 216,50€

al 24. Jun 2004

Aber 3000 Euronen is doch ein bischen havy

3st 15. Jun 2004

Kauf Dir ei iBook :-)

Johnny Cache 15. Jun 2004

Das fehlende touchpad ist für viele eher ein "feature". Außer zum scrollen hab ich das...

Dr Funk 15. Jun 2004

http://www.asuscom.de/products/notebook/ASUS-NB-PL.pdf ohne BS knapp 100€ günstiger. Als...

Dr Funk 15. Jun 2004

Guckst du hier: http://www.asuscom.de/products/notebook/nbindex.htm Schau mal hier...


Folgen Sie uns
       


Acer Spin 13 - Fazit

Das Spin 13 von Acer ist ein hochwertig verarbeitetes, gut ausgestattetes Chromebook. Nach dem Test fragen wir uns aber, ob wir wirklich mindestens 900 Euro für ein Notebook mit Chrome OS ausgeben wollen.

Acer Spin 13 - Fazit Video aufrufen
Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
  3. Geforce RTX Battlefield 5 hat schnelleres Raytracing und DLSS-Glättung

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

    •  /