• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Gangland - Mafia-Strategie für PC

Strategie-Titel mit Action-Einlagen

Vom harmlosen Kriminellen zum mächtigen Mafia-Paten - schon eine ganze Reihe von Spielen haben mehr oder weniger erfolgreich versucht, diesen Karriereweg nachzuzeichnen. Auch Gangland versucht sich auf diesem Terrain - und kann zumindest zeitweise mit seinem Mix aus Action und Strategie überzeugen.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu Beginn ist man natürlich nicht viel mehr als ein Laufbursche, der für den übermächtigen Paten ein paar Aufträge ausführen soll. Die Relevanz dieser Missionen nimmt aber beständig zu - ehe man sich versieht, darf man auch schon Schutzgelder erpressen, die Mitarbeiterzahl feindlicher Gangs minimieren oder Kneipen besetzen. Vor jedem Auftrag bekommt man dafür eine bestimmte Anzahl von Mitstreitern und Ausrüstung, mit der sich jedes "Problem" eigentlich recht schnell lösen lässt.

Inhalt:
  1. Spieletest: Gangland - Mafia-Strategie für PC
  2. Spieletest: Gangland - Mafia-Strategie für PC

Screenshot #1
Screenshot #1
Die Bedienung von Gangland erinnert an ein Echtzeit-Strategiespiel - die Szenerie wird in bekannter ISO-Ansicht dargestellt. Auch die Action-Einlagen werden per simplem Klick erledigt: Schusswechsel sind so sehr komfortabel zu erledigen, werden Action-Fans auf Grund der mangelnden Einflussmöglichkeiten aber kaum begeistern. Strategen sind dagegen gefordert, wenn ein ganzes Team auf einmal befehligt werden muss; in diesen Situationen ist dann Taktik gefragt und die durchaus vorhandene Spieltiefe von Gangland offenbart sich.

Screenshot #2
Screenshot #2
Für spielerische Abwechslung sorgen kleinere Fahreinlagen, in denen man aus dem Auto heraus die feindlichen Schergen mit Blei füttern kann. Die Steuerung erweist sich hier allerdings als recht hakelig, was zusammen mit dem Speichersystem für einigen Frust sorgt - freie Save-Games können nicht angelegt werden, stattdessen wird immer nur nach dem erfolgreichen Erledigen einer Mission gesichert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Gangland - Mafia-Strategie für PC 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. (-66%) 16,99€
  3. 29,99€
  4. 4,99€

Michelangelo 20. Nov 2006

Ja, nur das man im 12 Level the Strip Demsky, nicht weiter kommt, wenn doch könntet ihr...


Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

    •  /