Lifebook P - 1,3-kg-Subnotebook mit Modulschacht

Fujitsu-Siemens versucht, Subnotebooks an die Frau zu bringen

Mit einem Centrino-Subnotebook will Fujitsu Siemens nun auch in Deutschland diejenigen ansprechen, denen herkömmliche Notebooks zu sperrig oder auf Dauer zu schwer sind. Im Gegensatz zu anderen Geräten der Subnotebook-Klasse soll die Lifebook-P-Serie mit Modulschacht ausgestattet sein - so kann zwischen Zusatzakku und optischen Laufwerken gewechselt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Lifebook P7010
Lifebook P7010
Laut Fujitsu Siemens ist das neue Lifebook P7010 das weltweit leichteste Subnotebook mit Modulschacht. Das mit Standardakku und ohne Laufwerk 1,3 kg wiegende Notebook misst 19,9 x 26,1 cm, ist 3,2 (vorne) bis 3,5 (hinten) cm hoch und verfügt über ein 10,6-Zoll-WSXGA-LCD (1.280 x 768 Bildpunkte) sowie einen mit 1,1 GHz getakteten Pentium-M-ULV-718-Prozessor. Da das Gerät dank seiner geringen Abmaße auch in Handtaschen passt, bewirbt es Fujitsu-Siemens auch als idealen Begleiter für die moderne Geschäftsfrau.

Stellenmarkt
  1. SAP Logistik-Berater (m/w/x) mit Fokus auf SD - SAP Logistic
    über duerenhoff GmbH, Darmstadt
  2. IT-Projektmanager/in (m/w/d)
    Gemeinde Stockelsdorf, Stockelsdorf
Detailsuche

Als Chipsatz mit integrierter Grafik (Shared Memory) dient ein Intel 855GME/ICH4-M, das BIOS mit Passwortschutz auch für die Festplatte stammt von Phoenix ("Phoenix First BIOS"); das Board kann mittels zweier Speichersteckplätze bis zu 1 GByte DDR333-SDRAM fassen, 512 MByte sind Standardausstattung.

Je nach Ausstattung findet sich im Lifebook P7010 entweder eine 60-GByte-IDE-Festplatte mit 4.200 Umdrehungen/Minute oder ein schneller drehendes 80-GByte-Modell mit 5.400 Touren. Für den modularen Schacht wird entweder ein DVD-ROM/CD-RW-Kombilaufwerk oder ein Multiformat-DVD-Brenner mitgeliefert.

Lifebook P7010
Lifebook P7010
Dem standardmäßig mitgelieferten 6-Zellen-Lithium-Ionen-Akku (4800 mAh) kann über den Modulschacht auch ein optionaler zweiter Akku (drei Zellen, 2300 mAh) zur Seite gestellt werden, der die Betriebszeit von bereits beachtlichen 7,5 Stunden auf 10,5 Stunden steigern soll.

An Schnittstellen werden per Schalter ein- und ausschaltbares 54-Mbps-WLAN (IEEE 802.11b/g, Intel PRO/Wireless 2200BG), 10/100-Mbps-Ethernet (RealTek 8101), ein internes 56k-Modem, zweimal USB 2.0, einmal Firewire 400 (IEEE1394), ein VGA-Ausgang, ein S-Video/TV-Ausgang, analoger Stereo-Ausgang (Line-Out), einmal koaxiales S/PDIF-Out (über Line-Out-Buchse), Kopfhöhrer- und Mikrofon-Anschluss geboten. Als Audiochip dient ein RealTek ALC203. Neben einem PC-Card-Schacht vom Typ II schluckt das Lifebook P7010 über zwei weitere Schächte auch (Speicher-)Karten vom Typ SD-Card/MMC, Memory Stick und Compact Flash.

Als Software werden Windows XP Professional, Norton Ghost 2003, Nero 6, Intervideo WinDVD 5 und F-Secure Antivirus mitgeliefert.

Laut Fujitsu-Siemens soll das Lifebook P7010 ab Juli 2004 - je nach Ausstattung - für 2.299,- Euro und aufwärts im Fachhandel erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ricardoc 02. Jul 2004

bilder zum P7010 die auf der US seite demnaechst veroeffentlicht werden gibts hier...

marci 28. Jun 2004

Also ich habe auch einen X31. X31 und Lifebook P sind 2 unterschiedliche Welten. ich habe...

CK (Golem.de) 15. Jun 2004

Ah, das war mir gar nicht aufgefallen, WXGA erscheint mir auch richtig. Der Fehler...

tiiim 15. Jun 2004

genau das habe ich mich auch schon immer gefragt, und dann festegestellt, das mein...

Azoris 15. Jun 2004

Also das Teil ist echt hässlich möge man meinen. Es ist kein Problem ein so leichtes...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Independence Day
Ein riesiges Raumschiff und ein riesiger Erfolg

"Willkommen auf der Erde!" Roland Emmerichs Independence Day ist ein Klassiker des Action-Kinos und enthält einen der besten Momente der Kinogeschichte.
Von Peter Osteried

25 Jahre Independence Day: Ein riesiges Raumschiff und ein riesiger Erfolg
Artikel
  1. Suchmaschine: Mozilla testet Bing als Suche im Firefox-Browser
    Suchmaschine
    Mozilla testet Bing als Suche im Firefox-Browser

    Ein kleiner Teil der Firefox-Desktop-Nutzer bekommt für einige Monate statt Google künftig Microsofts Bing als Standardsuche angezeigt.

  2. Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
    Venturi-Tunnel
    Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

    White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

  3. Google: Android 12.1 enthält Funktionen für faltbare Smartphones
    Google
    Android 12.1 enthält Funktionen für faltbare Smartphones

    Google soll bereits kurz nach der Veröffentlichung von Android 12 eine Zwischenversion bringen - vielleicht ein Hinweis auf ein eigenes faltbares Smartphone.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Neuer MediaMarkt-Prospekt (u. a. Asus TUF Gaming F17 17" RTX 3050 1.099€) • Sasmung 970 Evo Plus 1TB PCIe-SSD 99€ • Alternate-Deals (u. a. Enermax ARGB-CPU-Kühler 36,99€) • GP History & War Sale (u. a. Age of Empires Definitive Edition 17,99€ + Wargame Airland Battle als Geschenk) [Werbung]
    •  /