callando: 500 MByte DSL-Freivolumen kostenlos

Neue Zeit- und Volumentarife unter der Marke Callisa

Die callando Internet GmbH startet unter ihrer Marke Callisa neue zeit- und volumenbasierte DSL-Internetzugänge. Mit callando.DSL free bietet man zudem einen Tarif ohne Grungebühr an, der jeden Monat 500 MByte Freivolumen enthält.

Artikel veröffentlicht am ,

Insgesamt werden acht neue DSL-Tarife angeboten, darunter callando.DSL free, bei dem der Kunde monatlich 500 MByte Datentransfer kostenlos erhält. Jedes weitere MByte wird mit 1,5 Cent berechnet. Die Neubeantragung eines T-DSL-Anschlusses ist dabei nicht notwendig, allerdings fällt eine einmalig Einrichtungsgebühr von 16,95 Euro an.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Consultant Microsoft Dynamics 365 (m/w/d)
    Sana Einkauf & Logistik GmbH, Ismaning
  2. (Senior) Inhouse Consultant SAP Security (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
Detailsuche

Günstiger ist der Traffic im Tarif callando.DSL by call, hier kostet das MByte 0,49 Cent. Für eine monatliche Grundgebühr von 5,49 Euro erhält der DSL-Kunde im Tarif callando.DSL 2000 ein Freivolumen von 2.000 MByte. Jedes weitere MByte kostet hier nur 0,79 Cent. Für 14,90 Euro monatlich erhält man mit callando.DSL 5000 ein Inklusivvolumen von 5.000 MByte.

Ebenfalls neu im Angebot sind Zeittarife: Bei callando.DSL time 1 handelt es sich um einen DSL-by-Call-Zugang, der pro Minute mit 0,49 Cent abgerechnet wird. Der Tarif callando.DSL time 30 h beinhaltet monatlich 30 Stunden Onlinezeit für 6,29 Euro, jede weitere Minute kostet hier ebenfalls 0,49 Cent.

Die Zeit- & Volumentarife der callando Internet GmbH sind mit allen DSL-Anschlussarten der T-Com nutzbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ryzen 7 5700G im Test
AMDs 5700X-Ersatz ist unser Gaming-Liebling

Acht Zen-3-Kerne, integrierte Vega-Grafik, niedriger Preis: Der Ryzen 7 5700G macht zwar vieles richtig, hat aber gewisse I/O-Nachteile.
Ein Test von Marc Sauter

Ryzen 7 5700G im Test: AMDs 5700X-Ersatz ist unser Gaming-Liebling
Artikel
  1. Spielebranche: Führungswechsel bei Blizzard
    Spielebranche
    Führungswechsel bei Blizzard

    Bei Blizzard gibt es einen Wechsel an der Spitze: Jen Oneal und Mike Ybarra lösen den bisherigen Firmenchef J. Allen Brack ab.

  2. Victorian Big Battery: Tesla-Speicher brannte vier Tage lang
    Victorian Big Battery
    Tesla-Speicher brannte vier Tage lang

    Viel Aufwand war nötig, um das brennende Akku-Modul zu löschen.

  3. Smartphones: Xiaomi erobert Position 1 in Europa
    Smartphones
    Xiaomi erobert Position 1 in Europa

    Xiaomi kann Samsung vom Spitzenplatz bei den Smartphone-Verkäufen in Europa verdrängen. Realme zeigt nach dem Markteinstieg ein starkes Wachstum.

Andreas 19. Jun 2004

Hallo, leider steht nicht im Artikel das eine Anmeldegebühr in Höhe von 16 € fällig ist...

Raim 14. Jun 2004

Bei mir ist es genauso... Und blöderweise gibt es ca. 2km weg schon DSL in beide...

Krille 14. Jun 2004

Ich zock ganz gern online, und wenn ich z. B. in Counterstrike ein paar Hundert...

der minister 14. Jun 2004

was sind denn für dich "traumhafte" pings?

Nameless 14. Jun 2004

Schön, aber in meinem Dorf ist immer noch kein DSL verfügbar! Die Telekom soll sich mal...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • C27RG54FQU, 27 Zoll, curved 203,55€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 15% auf Xiaomi-Technik • Hisense UHD-Fernseher • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten [Werbung]
    •  /