Abo
  • Services:

Angebotswoche beim PalmOS-Software-Shop pdassi.de

Täglich neue PalmOS-Software-Angebote anlässlich von pdassis drittem Geburtstag

Der PalmOS-Software-Anbieter pdassi.de feiert in dieser Woche seinen dritten Geburtstag und bietet aus diesem Anlass verschiedene PalmOS-Applikationen zu reduzierten Preisen an. Vom 14. Juni 2004 bis zum 20. Juni 2004 werden täglich andere PalmOS-Produkte als Sonderangebot für einen Tag zur Bestellung bereitgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Sommer 2001 startete der Online-Shop pdassi.de für PalmOS-Anwendungen in Deutschland und bot zunächst etwas mehr als 500 Produkte an. Seit dem Start vor drei Jahren wurde das Sortiment stark erweitert und kommt derzeit nach eigenen Angaben auf über 12.000 Software-Produkte, wovon 4.000 Appplikationen in deutscher Sprache vorliegen. Einige dieser Programme erschienen in enger Kooperation mit den betreffenden Herstellern sowie dem pdassi-Lokalisierungsteam erstmals mit deutscher Bedienoberfläche. Wie pdassi.de mitteilt, kommt der Online-Shop samt Portal auf mehr als 4 Millionen Seitenaufrufe pro Monat und verzeichnet derzeit mehr als 70.000 Kunden.

Anlässlich des dritten Geburtstags von pdassi.de bietet man den Kunden ausgewählte Applikationen mit entsprechenden Rabatten an, die bis zum 20. Juni 2004 täglich wechseln. Den Anfang machen am heutigen 14. Juni 2004 die Bilder-Software Resco Photo Viewer, das Synchronisations-Tool SyncWizard, das Weltraumspiel Warfare Inc. sowie die PIM-Applikation Agendus für die Windows-Plattform.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sigma, Nikon- und Tamron-Objektive)
  2. 499,99€
  3. (u. a. 16 GB DDR4-2666 von HyperX für 109,90€)
  4. (u. a. Acer und HP-Notebooks ab 519€)

jaja 14. Jun 2004

Nimm doch bitte wahlweise Deine rosarote Brille ab oder geh unauffällig zurück in den...

Entspannt 14. Jun 2004

regt euch doch mal ab hier. Das ist dochn ganz normaler News-Beitrag und hat mit Werbung...

rolFzimmer 14. Jun 2004

Anstatt hier Werbung für diese Firma zu machen sollte Golem vielleicht lieber einmal über...

Echt peinlich... 14. Jun 2004

Toller Bericht... Die ständige Aldi, Lidl, etc. Werbung ist ja schon peinlich genug aber...

jaja 14. Jun 2004

Ist schon Sommerloch? Wieviel haben die pdassi-Leute für diese absolut plumpe...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    •  /