Rassistische Spam-E-Mails gehen auf das Konto von Sober.H

Versand erfolgt über mit Sober.G infizierte Systeme

Seit Donnerstag, dem 10. Juni 2004, versenden sich massenhaft Spam-E-Mails mit rassistischen und ausländerfeindlichen Botschaften in deutscher Sprache und verstopfen die E-Mail-Postfächer zahlreicher Nutzer. Wie Hersteller von Antiviren-Software berichten, steht nun Sober.H als Verursacher der Spam-Welle fest, der mit dem Wurm Sober.G befallene Systeme für den Versand verwendet.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Wurm Sober.H versendet selbst keine Wurm-E-Mails und infiziert auch keine anderen PCs, sondern begnügt sich mit den durch Sober.G infizierten Systemen, die offenbar für die epidemieartige Verbreitung der Spam-E-Mails vollends genügen.

Sober.H schleust sich über die von Sober.G geöffneten Hintertüren auf befallene Systeme und versendet von dort die rassistischen und ausländerfeindlichen Spam-E-Mails, die gefälschte Absenderadressen aufweisen. Den Versand übernimmt Sober.H mit einer eigenen SMTP-Engine und sammelt vorher E-Mail-Adressen aus zahlreichen lokalen Dateien.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
So schalten wir den TPM-Zwang in Windows 11 ab

Windows 11 kann auf vielen Geräten ohne TPM 2.0 und Secureboot nicht installiert werden. Wir zeigen eine Möglichkeit, wie das doch klappt.
Von Oliver Nickel

Microsoft: So schalten wir den TPM-Zwang in Windows 11 ab
Artikel
  1. Super Duper Secure Mode: Microsoft testet radikalen Security-Ansatz in Edge
    Super Duper Secure Mode
    Microsoft testet radikalen Security-Ansatz in Edge

    Für einen experimentellen sicheren Modus kann der JIT-Compiler in Edge deaktiviert werden. Das ermöglicht weitere Security-Technik.

  2. Connect-App: CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an
    Connect-App  
    CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an

    Nach dem Auffinden einer Lücke in einer CDU-App zeigt die Partei nun die Finderin an. Der CCC will deshalb keine Lücken mehr an die CDU melden.

  3. Model 2: Teslas 25.000-Dollar-Auto soll noch 2021 erprobt werden
    Model 2
    Teslas 25.000-Dollar-Auto soll noch 2021 erprobt werden

    Das Model 2 von Tesla soll angeblich noch in diesem Jahr in die Testproduktion gehen und wie bei Tesla üblich sehr früh vorgestellt werden.

Gebby 24. Okt 2008

Tja das ist so was mit Einträgen, wir machen auch so was ich bin der Gebhardt aus...

Gebby 24. Okt 2008

Tja das ist so was mit Einträgen, wir machen auch so was ich bin der Gebhardt aus...

DroneNicky 20. Feb 2005

DronNick--->soll das Drone Nick heissen, Drone von Bienen oder Dron von Dragon, der...

bernd steuter 23. Nov 2004

Diesen Eintrag habe ich Bernd Steuter nicht gemacht! Entschuldigen Sie! Es war Christoph...

bernd steuter 23. Nov 2004

Diesen Eintrag habe ich Bernd Steuter nicht gemacht! Entschuldigen Sie! Es war Christoph...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Fire TV Stick 4K Ultra HD 29,99€, Echo Dot 3. Gen. 24,99€ • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 154,65€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Media Markt Breaking Deals [Werbung]
    •  /