Abo
  • Services:
Anzeige

WOS3: EU soll Musik-Flatrate einführen

Berliner Deklaration für ein alternatives Vergütungssystem

Auf der in Berlin stattfindenden Konferenz "Wizards of OS" diskutieren Urheberrechtsexperten und Aktivisten eine Berliner Deklaration für gemeinschaftlich verwaltete Online-Rechte: Kompensation ohne Kontrolle. Sie fordern darin die Europäische Kommission auf, die Einführung einer Flatrate für Musikkonsum zu erwägen.

Digital-Rights-Management-Systeme (DRM) und Massenverfolgung von Tauschbörsennutzern sei keine akzeptable Lösung für eine offene und gleiche Gesellschaft. Das oberste Ziel bei der Gesetzgebung müsse eine Balance zwischen den Rechten der Kreativen und der Öffentlichkeit darstellen. Abgaben auf Verbrauchsgüter hätten sich in diesem Zusammenhang als sehr erfolgreich erweisen und sollten daher ausgebaut werden.

Anzeige

Die Diskutanten, darunter Wendy Seltzer (Anwältin der Electronic Frontier Foundation und Mitglied des Berkman Center für Internet & Society an der Harvard Law School), Prof. Dr. Martin Kretschmer (Direktor des Centre for Intellectual Property Policy & Management sowie Professor für Informationsrecht an der School of Finance & Law an der Bournemouth University), Dr. Felix Stalder (Dozent für Medienökonomie an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Zürich und einer der Gründer von Openflows.org) sowie Dr. Volker Grassmuck (Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik der Humboldt Universität Berlin sowie Projektleiter der Wizards of OS) erinnern die Kommission an ihre eigene Einschätzung, dass DRM-Systeme aktuell nicht die notwendige Balance zwischen den unterschiedlichen Interessen schaffen könnten. Vor allem fehle es an Akzeptanz auf Nutzerseite.

Statt DRM solle die Kommission die Einführung einer "Musik-Flatrate" erwägen. Wie Tauschbörsen heute zeigen würden, sei es keine sehr werthaltige Dienstleistung, Bits von A nach B zu verfrachten, diese vollbringen Nutzer Tag für Tag selbst für einander. Dies sei ein Ergebnis der Kommunikationsrevolution, die die EU in der letzten Dekade selbst aktiv gefördert habe. Und dies könnten auch gute Nachrichten für die Content-Industrie sein, würde diese nicht an ihren Geschäftsmodellen auf Basis exklusiver Angebote festhalten, die sie nicht länger halten könnten.

WOS3: EU soll Musik-Flatrate einführen 

eye home zur Startseite
is doch egal 15. Jun 2004

hi, naja, ich habe keine gute anlage und hör mir nur mal was auf meinem pc an, die boxen...

Hotohori 14. Jun 2004

Also um mal was aus meiner Erfahrung dazu zu sagen: 128kbit ist gerade noch ok, wenns nix...

is doch egal 14. Jun 2004

naja, ehrlich gesagt muss man auch eine brauchbare anlage haben, um noch nen unterschied...

is doch egal 14. Jun 2004

mit umts wird das aber nichts :D denn da wird der Datentransfer mit zunehmender...

Magic:x 14. Jun 2004

Ich denke mal man muss jetzt nicht um Hörbarkeit von Unterschieden bei Verlustbehafteten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Blue Yonder GmbH & Co. KG, Karlsruhe, Hamburg
  2. über Hanseatisches Personalkontor Freiburg, Neuried-Altenheim
  3. ARRI Media GmbH, München
  4. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...
  2. (u. a. Game of Thrones, The Big Bang Theory)

Folgen Sie uns
       


  1. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  2. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  3. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  4. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  5. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  6. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  7. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  8. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  9. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich

  10. Voyager 8200 UC

    Plantronics stellt Business-Headset mit Noise Cancelling vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: 1,50 ¤ / Spiel - bei Sky 0,90 ¤ / Spiel

    Flyman | 15:56

  2. Re: Was nicht alles geht wenn konkurrenz da ist.

    medium_quelle | 15:55

  3. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    nille02 | 15:55

  4. Re: 200 km umgerechnet = maximal 2h fahrt mit 100Kmh

    ChMu | 15:54

  5. Re: USP: möglichst lange Updates

    x64 | 15:54


  1. 15:55

  2. 15:41

  3. 15:16

  4. 14:57

  5. 14:40

  6. 14:26

  7. 13:31

  8. 13:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel