Abo
  • Services:

Nintendo: 5-Millionen-Kampagne für neuen GBA SP Tribal

"Tätowierter" Spiele-Handheld soll Jugend begeistern

Rund fünf Millionen Euro will Nintendo in eine Europa-Kampagne zum Marktstart seines Game Boy Advance SP Tribal Edition investieren. Der Spiele-Handheld kommt in einem speziellen Tribal-Outfit daher und soll ab 18. Juni 2004 in limitierter Auflage angeboten werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der TV-Spot aus der italienischen Kreativschmiede der internationalen Werbeagentur Leo Burnett soll die Zuschauer in ein Tattoo-Studio entführen. Dort steht zwei hartgesottenen Kerlen auf der Wartebank der Angstschweiß auf der Stirn, als ein ebenfalls wartender Game-Boy-Advance-Spieler dem mit Schweißerbrille und Lötlampe bewaffneten Tätowierer ins Hinterzimmer folgt. Doch anstelle eines ramponierten Gamers kommt ein "tätowierter" Game Boy Advance SP Tribal Edition zum Vorschein.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Rheinbach
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main

Der Tattoo-Spot für die Game Boy Advance SP Tribal Edition läuft ab dem 14. Juni 2004 auf den Jugend- und Musikkanälen MTV und Viva.

Das Porträt eines Mannes mit Ganzkörper-Tätowierung soll zudem in Print-Medien für Aufmerksamkeit sorgen. Zusammen mit T-Online veranstaltet Nintendo auch ein "Promi-Tattoo-Quiz".

Die neue Game Boy Advance SP Tribal Edition wird ab dem 18. Juni 2004 in limitierter Auflage zum Preis von 129,99 Euro erhältlich sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Captain COde 13. Jun 2004

Ich hab das schon mitbekommen, aber nur weil ein neues Gerät 2 Bildschirme hat, ist noch...

Thirsk 12. Jun 2004

Du scheinst die E3 und den DS verpennt zu haben, für den Gamecube Nachfolger will...

Captain Code 12. Jun 2004

Ja, das weis ich. Aber wenn die Strategie eines Unternehmens NUR in dieser Taktik...

buzz 12. Jun 2004

Habs schon gesagt, aber das ist in der Konsolenbranche mittlerweile ganz normal solche...

buzz 12. Jun 2004

Äh, zur Information: Sony macht das mit der PS2 und Microsoft macht das mit der XBOX. Hat...


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /