Abo
  • Services:
Anzeige

Mini-Tastatur Frogpad kommt nach Deutschland

Frogpad wird mit USB- oder Bluetooth-Anbindung angeboten

Die Mini-Tastatur Frogpad vom gleichnamigen US-Hersteller kommt auch auf den deutschen Markt, wobei neben der USB-Variante auch eine Bluetooth-Ausführung in den Startlöchern steht. Das Frogpad will besonders unterwegs die Eingabe langer Texte durch spezielle Anordnung von nur 15 Buchstabentasten ermöglichen, ohne den Platz einer vollwertigen QWERTZ- oder QWERTY-Tastatur mit 104 Tasten zu benötigen.

Frogpad
Frogpad
Als Idee hinter dem Frogpad sind die 15 häufig benötigten Buchstaben direkt erreichbar, während weitere Buchstaben über spezielle Kommandos über die normal großen Tasten aufgerufen werden. Zu den 15 Buchstabentasten gesellen sich noch 5 Funktionsknöpfe für spezielle Befehle und Kommandos, die alle in dem 7,62 x 12,7 cm großen Gehäuse stecken, das etwa die Maße eines PDAs aufweist. Das macht die Tastatur kompakt und soll die Dateneingabe mit einer Hand erlauben, wobei die speziellen Tastenbefehle besonders leicht erlernbar sind, verspricht der Hersteller. So soll nach nur etwa 10 Stunden Training bereits die Eingabe von mehr als 40 Wörtern pro Minute möglich sein, während man auf normalen Tastaturen 56 Wörter pro Minute erreicht.

Anzeige

Frogpad Bluetooth
Frogpad Bluetooth
Das Frogpad wird in Varianten für Rechtshänder und Linkshänder angeboten, um den unterschiedlichen Anforderungen gerecht zu werden. Das Frogpad ist mit USB-Anschluss oder demnächst in einer Bluetooth-Variante erhältlich, um die Tastatur etwa mit Notebooks oder Tablet-PCs zu betreiben. Die Bluetooth-Variante unterstützt das HID-Profile (Human Interface Device), das derzeit noch nicht in PDAs oder Mobiltelefonen verwendet wird, die langfristig aber ebenfalls mit dem Bluetooth-Frogpad nutzbar sein sollen.

Für den deutschen Markt sucht das Unternehmen Retronic GmbH derzeit noch Distributionskanäle und Vertriebspartner, um das Frogpad angemessen auf dem deutschen Markt anzubieten. Interessenten können die Mini-Tastatur mit USB-Anschluss jedoch bereits über Retronic beziehen, während die Bluetooth-Ausführung voraussichtlich im Juli 2004 verfügbar sein wird. Die USB-Version gibt es für 170,- Euro und die Bluetooth-Variante kostet 200,- Euro.


eye home zur Startseite
Motte3009 16. Sep 2004

Ich biete momentan ein gebrauchtes Frogpad USB bei eBay an. (Startpreis 80,00 Euro). Die...

Motte3009 16. Sep 2004

Ich biete momentan ein gebrauchtes Frogpad USB bei eBay an. (Startpreis 80,00 Euro). Die...

Angel 20. Jun 2004

Und wie das DVORAK-Layout schneller ist. Und ergonomischer. Ich benutze es seit ueber...

RainerP 17. Jun 2004

Wer mir vernünftig antwortet, bekommt auch von mir vernünftige Retoure. Wer mir fehlende...

dreadVenturous 15. Jun 2004

Mäßige Dich mal bitte im Ton, sonst nimmt Dich schnell keiner mehr ernst. Zweitens denke...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ SIT GmbH, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Magdeburg
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Political correctness jetzt auch im Wettbewerb?

    HorkheimerAnders | 04:29

  2. Re: Schuster, bleib bei deinem Leisten.

    bombinho | 02:56

  3. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    tangonuevo | 02:48

  4. Re: maximaler Azimut ist minimale Inklination

    nkdvhn | 02:18

  5. Re: Ohne Smart Funktion ist für...

    LinuxMcBook | 02:13


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel