• IT-Karriere:
  • Services:

Ermittlungen gegen Microsoft Korea

Beschwerde wegen Bündelung von Instant Messenger und Windows XP

Die Fair Trade Commission (FTC) in Südkorea hat mit einer Untersuchung von Microsoft-Ablegern in Südkorea wegen möglicher Verstöße gegen das Wettbewerbsrecht begonnen. Es wird vermutet, dass Microsoft beim Bundling seines Instant Messengers mit Windows XP das Wettbewerbsrecht verletzt hat, berichtet die Korea Times.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Untersuchung geht auf eine Beschwerde von Daum Communications, dem Betreiber des größten koreanischen Internet-Portals zurück. Daum hatte sich vor rund zwei Jahren bei der FTC darüber beschwert, dass Microsoft durch die Bündelung von seinem Instant Messenger mit Windows XP gegen die Regeln des fairen Wettbewerbs verstoße.

Mit Einführung von Windows XP hat Microsoft begonnen, seinen Windows Messenger zusammen mit dem Betriebssystem auszuliefern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Frank 13. Jun 2004

NEin er meint das der IE MS-Eigene HTML-Erweiterungen interpretieren kann, die weder...

mortimer 13. Jun 2004

habe ich da was verpasst? =/ Mein Windows interpretiert HTML wie mein Linux... und...

ThorMieNator 11. Jun 2004

:) der gefällt mir gut, den merk ich mir. Ich dachte schon ich bin DER Sprücheklopfer...

xhantu 11. Jun 2004

Was bringt einem ein Office-XML Dokument, wenn man nicht das dazugehörige Schema besitzt...

Herb 11. Jun 2004

Wo kein Kläger, da kein Richter... Solche Verfahren brauchen auch was zum "Anfassen...


Folgen Sie uns
       


Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020)

Das Handheld-Konzept von Dell ähnelt dem der Switch, das Alienware Concept Ufo eignet sich aber eher für ernsthafte Gamer.

Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

    •  /