• IT-Karriere:
  • Services:

Erste Festnahmen wegen des Code-Diebstahls von Half-Life 2

Kaum Informationen über Anzahl der Beschuldigten

Wie diverse US-Spiele-Medien übereinstimmend berichten, hat der Spiele-Entwickler Valve in einer E-Mail die ersten Festnahmen im Zusammenhang mit dem Code-Diebstahl von Half-Life 2 vermeldet. Im Herbst 2003 war nahezu der komplette Half-Life-2-Quellcode im Netz aufgetaucht, nachdem Unbekannte mittels Trojaner und Keyboard-Logger Zugriff auf die Rechner von Valve Software erlangt hatten.

Artikel veröffentlicht am ,

Über nähere Details zu den Festnahmen hüllt sich Valve allerdings in Schweigen - man informierte die Medien weder darüber, in welchen Ländern die Verdächtigen festgenommen wurden noch darüber, um wie viele Personen es sich eigentlich handelt. Ebenfalls unklar ist, wann die Festnahmen stattgefunden haben - unter Umständen sind die Verdächtigen bereits seit längerer Zeit in Polizeigewahrsam.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Darmstadt
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Den vermeintlichen Tätern kam man wohl mit Hilfe der Spiele-Gemeinde auf die Schliche - jedenfalls lassen sich Statements von Valve-CEO Gabe Newell so deuten, der sich bei der Half-Life-Fangemeinde für die gute Zusammenarbeit und das schnelle Aufspüren der Quellen der Code-Verbreitung bedankte. Es sei beeindruckend, wie schnell die Gaming-Community ein Cyber-Verbrechen gelöst habe, für das herkömmliche Untersuchungsmethoden deutlich länger gebraucht hätten.

Weitere Informationen zu dem Fall liegen zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...

Alien3000lu 14. Jun 2004

Natürlich war es nur ein "FAKE"! Es war eine schlechte Kopie des Quelltextes, wenn man...

Frank 12. Jun 2004

naja mittlerweile ist der Hype um HL2 doch schon ziemlich abgeflaut.. So ein heisses...

deMaze 12. Jun 2004

Wer hat Kennedy erschossen, war's der gleiche Täter, oder war's das FBI und Mulder wird...

1664 (de... 12. Jun 2004

*huch* jemand hat offenbar einen Codedieb festgenommen, obwohl ich das war? Das muss ich...

Feilnachtsmann 11. Jun 2004

ich meinte auch nicht dich persoenlich :) generell, alle leute die sich aufregen in...


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen

Mit 864 Einzelteilen und rund 90 Minuten Bauzeit ist die Lego-ISS bei Weitem nicht so komplex wie ihr Vorbild.

Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen Video aufrufen
Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /