Abo
  • Services:

HP will Projektor-Auflösung ohne Mehrkosten verdoppeln

Wobulation - wackelnde Bilder sollen für höhere Auflösung sorgen

HP will mit einer neuen Technik die Auflösung digitaler Projektoren verdoppeln, ohne die Kosten des Projektors zu erhöhen. Die Technik mit Codenamen "Wobulation" hat HP zum Patent angemeldet.

Artikel veröffentlicht am ,

In Verbindung mit der Digital-Light-Processing-(DLP-)Technik von Texas Instruments soll es Wobulation erlauben, ein digitales Bild mit dem Doppelten seiner Auflösung zu projizieren, ohne dabei die Lichtmodulation zu verändern oder die Pixelzahl zu erhöhen. Dennoch soll das Bild scharf bleiben.

Stellenmarkt
  1. Smart InsurTech AG, Nonnweiler
  2. Bosch Gruppe, Leonberg

Normalerweise müsse zur Erhöhung der Auflösung die Pixelzahl im räumlichen Licht-Modulator (Spatial Light Modulator, SLM) erhöht werden. Dies erhöhe die Komplexität und damit den Preis des fertigen Produktes, so HP, denn der SLM sei in der Regel die teuerste Komponente eines digitalen Projektors. Wobulation soll nun eine Erhöhung der Auflösung ohne Veränderungen am SLM ermöglichen.

Die Wobulation-Technik generiert zur Erhöhung der Auflösung mehrere Zwischenbilder, während ein optischer Mechanismus zur Bildverschiebung in schneller Reihenfolge dafür sorgt, dass sich die Pixel dieser Zwischenbilder augenscheinlich überlagern, um so den Eindruck einer höheren Auflösung zu erzeugen.

Die Technik soll sich sowohl in Front- als auch Rückprojektionssystemen einsetzen lassen, erste Geräte will HP im Jahr 2005 auf den Markt bringen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. The Crew 2 für 39,99€, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Rayman 3 für...
  2. 45,99€ (Release 12.10.)
  3. 45,99€ (Release 19.10.)
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

C64 11. Jun 2004

Damals haben wir das schon gemacht um die 2 Pixel breiten Bilder besser darzustellen *gähn*

hypersurf 11. Jun 2004

interlacing gibts doch schon ewig. aktuelle fernsehtechnik basiert z.b. darauf!

Piccolo 11. Jun 2004

Hmmm denke das es schon etwas die lichtintensität verschlechtert. Die frage ist nur wie...

Magic.X 11. Jun 2004

Interessante Technik. Aber: Geht das nicht zu lasten der Lichtintensität?


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /