Abo
  • Services:
Anzeige

ATI-Treiber Catalyst 4.6 - Mehr Leistung, neue Funktionen

Endlich OpenGL-Hardware-Beschleunigung bei aktiver Bildschirmrotation

Das von ATI am 9. Juni 2004 veröffentlichte Windows-Treiberpaket Catalyst 4.6 für Radeon-Grafikkarten und ATI-Onboard-Grafik-Chipsätze bringt zwar noch nicht die von ATI in Aussicht gestellten, bahnbrechenden neuen Funktionen mit sich, bietet aber wenigstens etwas Neues und auch mehr Leistung. So funktioniert nun laut ATI endlich die OpenGL-Hardware-Beschleunigung auch bei rotiertem Bildschirm.

Bisher gibt es die Catalyst-Treiberversion 4.6 nur für Windows 2000 und XP, so dass die für alle ATI-Chips mögliche OpenGL-Hardware-Beschleunigung bei gedrehter Bildschirmdarstellung momentan nur unter diesen Betriebssystemen unterstützt wird. Weiter verbessert hat ATI die HDTV-Unterstützung; während mit dem Catalyst 4.5 die HDTV-Ausgabe korrekt zentriert auf per Komponenten-Ausgang angeschlossenen Displays oder Projektoren erfolgen sollte, können mit der Version 4.6 auch eigene HDTV-Auflösungen für den Komponenten-Ausgang konfiguriert werden. Letzteres ist im Moment allerdings für Europa noch eher uninteressant, da entsprechende Geräte kaum verbreitet sind und Radeon-Karten in der Regel ohne Komponenten-Kabel geliefert werden.

Anzeige

Mehr Leistung verspricht ATI dank eines neuen Pixel-Shader-Compilers, der mit Pixel-Shader-2.0-Effekten einen spürbaren Geschwindigkeitszuwachs mit sich bringen soll: in Halo etwa 2 bis 3 Prozent, in Tomb Raider: Angel of Darkness und im 3D-Mark-03-Test Mother Nature je zwischen 4 und 5 Prozent mehr. Auch der ShaderMark 2 soll im Schnitt 3 bis 6 Prozent mehr Leistung zeigen, wobei der größte Zuwachs in den High-Dynamic-Range-Szenen (Tests 20 und 21) mit 10 bis 15 Prozent erfolgen soll.

Das Treiber-Tuning für die Radeon-X800-Chips soll mehr Leistung bei verschiedenen Vertex-Shader-lastigen Tests mit sich bringen. So sollen etwa Radeon-X800-Pro-Karten bei den 3DMark-03-Tests Battle of Proxycon, Troll's Lair und Mother Nature zwischen 9 und 15 Prozent schneller sein. Darüber hinaus soll der Treiber dank Speicher-Tuning mit Chips der X800-Serie ab dem Catalyst 4.6 mehr Kantenglättungsleistung bieten.

Weitere Verbesserungen etwa im Textur-Management sollen bei datenlastigen Spielen zu mehr Leistung führen: In Re-Volt soll bei 1.600 x 1.200 Bildpunkten so auf verschiedenen Grafikchips eine Steigerung um 25 Prozent erfolgen. Der Shader Mark Test 14 (Veined Marble) profitiere ebenfalls bei 1.600 x 1.200 Bildpunkten auf einigen 256-MByte-Grafikkarten.

ATI-Treiber Catalyst 4.6 - Mehr Leistung, neue Funktionen 

eye home zur Startseite
Morty 21. Dez 2004

Bei mir tritt der Bug generell, also normal Windows, oder SW:Kotor auf und ich habe das...

umc 01. Jul 2004

Musste kürzlich bei einem Bekannten miterleben, wie Word (aus Office-Paket) während dem...

Cortez 28. Jun 2004

habe nach win update problem mit dem Tv filme anzuschauen!!!!! Ich bekome einfach kein...

tomtom 14. Jun 2004

Win98 ist sicher nicht mehr Stand der Dinge, es war/ist aber deshalb kein schlechtes...

tomtom 14. Jun 2004

Du hast auch keine Ahnung,nehmen wir mal die Systemwiederherstellung ,Treiberhandling...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LEONI Bordnetz-Systeme GmbH, Kitzingen
  2. seneos GmbH, Köln
  3. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  4. InfraServ GmbH & Co. Gendorf KG, Burgkirchen a.d. Alz


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Netzneutralität

    Warum die Telekom mit Stream On noch scheitern könnte

  2. Polestar

    Volvo will seine Elektroautos nicht verkaufen

  3. Ivoxia NVX 200

    Tischtelefon für die Apple Watch 3

  4. Ultrabook

    Razer steckt vier Kerne in das Blade Stealth

  5. Flughafen

    Mercedes Benz räumt autonom Schnee

  6. Kündigungen

    Tesla soll Mitarbeiter zur Kostensenkung entlassen haben

  7. Datenbank

    Microsofts privater Bugtracker ist 2013 gehackt worden

  8. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  9. Robert Bigelow

    Aufblasbare Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  10. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Wenn ich das jetzt recht verstanden habe...

    phade | 09:50

  2. Re: Update-Politik

    Slurpee | 09:50

  3. Re: Scharnier

    ikso | 09:50

  4. Glasfaserausbau der Telekom ist also ein Glückspiel

    SpitzBube | 09:49

  5. Re: Speichern?

    posixpascal | 09:49


  1. 09:01

  2. 08:36

  3. 07:59

  4. 07:46

  5. 07:34

  6. 07:23

  7. 21:08

  8. 19:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel