Abo
  • Services:

ATI-Treiber Catalyst 4.6 - Mehr Leistung, neue Funktionen

Bei den OpenGL-Treibern scheint ATI nun endlich Nvidia Paroli bieten zu wollen, denn auch hier sollen Verbesserungen zu mehr Leistungen geführt haben, wenn auch nur im Bereich von 1 bis 3 Prozent höheren Bildraten bei Call of Duty, Wolfenstein - Enemy Territory, Star Trek - Elite Force II, Serious Sam, Return to Castle Wolfenstein und Quake III Arena.

Stellenmarkt
  1. Wacker Chemie AG, München
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Bestehende Darstellungs- und sonstige Treiber-Probleme behob ATI auch mit dem Catalyst 4.6 wieder: unter anderem bei der Bildrotation in Verbindung mit dem erweiterten Desktop, mit ATIs Truform-Funktion, mit Windows-Abstürzen bei Bildschirm-Wechsel während einer Video-Darstellung auf dem zweiten Bildschirm, bei kurzem Betriebssystem-Einfrieren bei Bildrotation mittels Hotkey oder ATI-Icon und Absturz bei DVD-Wiedergabe bei gedrehtem Bild. Auch das Verschieben von OpenGL-Fenstern auf dem Windows-Desktop soll nun nicht mehr zu kurzen Aussetzern führen.

Mit Spielen und verschiedenen Anwendungen hat ATI einen Haufen Fehler beseitigt, bei Spielen unter anderem mit Battlefield Vietnam, 4x4 EVO 2, Flight Simulator 2004, Halo, Homeworld 2, Silent Storm, Splinter Cell Pandora Tomorrow und World Fables. Bei Anwendungen machen nun 3ds max, ProEngineer und Solidworks 2004 weniger Probleme, während Adobe Gamma und andere Farb-Kalibrierungs-Software nun auch Gamma-Werte verändern können. Allerdings weist ATI darauf hin, dass die Gamma-Werte bei Beendigung einiger Tools wieder auf die Standardeinstellung zurückgesetzt werden.

Das Treiberpaket Catalyst 4.6 ist für Windows 2000/XP (29,6 MByte) sowie die Windows XP Media Center Edition (25,6 MByte) zum Download erhältlich. Windows-9x/ME-Nutzer gehen wieder leer aus; die letzte Treiber-Version (Catalyst 4.3) ist hier vom März 2004. Unterstützt werden jeweils alle Radeon-Chip-Serien von 7000 bis X800 sowie ATIs Mainboard-Chipsätze mit Onboard-Grafik.

Nachtrag vom 21. Juni 2004:
Mitte Juni ist auch der inoffizielle Omega-Treiber auf Basis des Catalyst 4.6 erschienen. Die Software soll einiges Neues mit sich bringen und Optionen freischalten. Anstatt unter OmegaCorner.com werden die Treiber in naher Zukunft nur noch unter der neuen Web-Adresse OmegaDrivers.net zu finden sein.

 ATI-Treiber Catalyst 4.6 - Mehr Leistung, neue Funktionen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. bei Alternate kaufen

Morty 21. Dez 2004

Bei mir tritt der Bug generell, also normal Windows, oder SW:Kotor auf und ich habe das...

umc 01. Jul 2004

Musste kürzlich bei einem Bekannten miterleben, wie Word (aus Office-Paket) während dem...

Cortez 28. Jun 2004

habe nach win update problem mit dem Tv filme anzuschauen!!!!! Ich bekome einfach kein...

tomtom 14. Jun 2004

Win98 ist sicher nicht mehr Stand der Dinge, es war/ist aber deshalb kein schlechtes...

tomtom 14. Jun 2004

Du hast auch keine Ahnung,nehmen wir mal die Systemwiederherstellung ,Treiberhandling...


Folgen Sie uns
       


Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on

HMD Global hat die Nachfolger des Nokia 3 und Nokia 5 vorgestellt. Beide Smartphones haben ein Display im 2:1-Format und laufen mit Android One. Das Nokia 3.1 soll Ende Juni 2018 erscheinen, das Nokia 5.1 soll im Juli 2018 folgen.

Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
    IT-Jobs
    Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

    Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
    Ein Bericht von Juliane Gringer

    1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
    2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
    3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

      •  /