Abo
  • Services:

Verspätete Mac-Grafikkarte: Radeon 9800 Pro mit 256 MByte

Radeon 9800 Pro Special Edition sollte schon im Januar 2004 erscheinen

Der kanadische Grafikchip-Hersteller ATI hat nun endlich mit der Auslieferung der bereits für Ende Januar 2004 angekündigten Mac-Grafikkarte Radeon 9800 Pro Special Edition gestartet. Trotz der monatelangen Verspätung soll es sich laut ATI immer noch um die erste mit 256 MByte Grafikspeicher bestückte Retail-AGP-Grafikkarte für Mac-User handeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Taktraten der Grafikkarte mit Radeon-9800-Pro-Chip entsprechen dem Standard: Der Chiptakt liegt bei 380 MHz und der Speichertakt bei 340 MHz. Die Radeon 9800 Pro Special Edition ist für den AGP-8X-Pro-Steckplatz gedacht, bietet zwei digitale Ausgänge und kann damit sowohl an ADC- als auch DVI-Displays angeschlossen werden.

ATI hat bisher nur einen US-Preis genannt, die Radeon 9800 Pro Special Edition wird für rund 400,- US-Dollar zzgl. Steuer über ATIs eigenen Online-Shop sowie den Mac-Handel vertrieben. Im Januar 2004 lag der angekündigte Preis noch bei 470,- US-Dollar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

nemesis 13. Jun 2004

Meinte damit eher BNC Kabel fürn Röhrenmonitor, wie weit geht so nen ADC Kabel? ;)

stuberr 13. Jun 2004

ne, stimmt nicht ganz. Die qualität ist(ich arbeite selbst damit) vorhanden. Und wenn...

nemesis 10. Jun 2004

Wie gut dass der ADC für TFT's gedacht ist, und niet für Röhrenmonitore ;) Design geht...

Fred(erik) 10. Jun 2004

Ausserdem haben manche Grafikkarten anstatt des VGA einen ADC (Apple Display Connector...

scooy 10. Jun 2004

Ja, die Mac-Karten haben einen anderen ROM und werden viel teurer verkauft. Manchmal ist...


Folgen Sie uns
       


Gemini PDA - Test

Ein PDA im Jahr 2018? Im Test sind wir nicht restlos überzeugt - was vor allem an der Gerätegattung selber liegt.

Gemini PDA - Test Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /