Abo
  • Services:

Adobe Video Collection 2.5 jetzt verfügbar

Adobe Premiere Pro 1.5, After Effects 6.5, Audition 1.5 und Encore DVD 1.5

Ab sofort ist die Adobe Video Collection 2.5 mit vier Updates der Software-Produkte für die Videobearbeitung verfügbar. Die Collection enthält Adobe Premiere Pro 1.5, After Effects 6.5, Audition 1.5 und Encore DVD 1.5.

Artikel veröffentlicht am ,

Vor allem die verbesserte Integration der Produkte und eine einheitliche Bedienoberfläche wird von Adobe hervorgehoben. Endlich gibt es beispielsweise eine Copy-and-Paste-Funktion zwischen Premiere Pro und After Effects. Zudem unterstützen Adobe Premiere Pro 1.5, After Effects 6.5 und Encore DVD 1.5 Funktionen aus Adobe Photoshop CS, wie verschachtelte Ebenen-Sets und nicht quadratische Pixel.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Mit der neuen Funktion zur Bearbeitung von Frequenzabständen in Audition 1.5 kann man Soundtracks für Videoproduktionen erzeugen. Für Encore DVD 1.5 kann man aus Adobe Photoshop in After Effects kopieren, um animierte Menüs zu erstellen. Encore DVD erkennt außerdem die in After Effects gesetzten Kapitelmarken sowie AVI- und MPEG-2-Dateien aus Premiere Pro 1.5 und wandelt die Marken in Kapitelpunkte um.

Die Video Collection Standard besteht aus Adobe Premiere Pro 1.5, After Effects 6.5 Standard, Audition 1.5 und Encore DVD 1.5. Die Video Collection Professional zielt auf Profis in Film und TV ab und enthält After Effects 6.5 Professional und zusätzlich Photoshop CS.

Die deutschsprachige Adobe Video Collection für Windows in der Standardversion kostet ca. 1.550,- Euro, die Professional-Variante ist für ca. 2.270,- Euro erhältlich.

Für Besitzer einer älteren Version der Video Collection Professional liegt der Upgrade-Preis bei ca. 290,- Euro. Registrierte Anwender der Video Collection Standard können für ca. 290,- Euro auf die neue Standard Collection und für ca. 1.070,- Euro auf die Adobe Video Collection 2.5 Professional upgraden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 38,99€
  2. 26,95€
  3. 47,99€

Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
    Key-Reseller
    Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

    Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


      IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
      IMHO
      Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

      Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
      Ein IMHO von Michael Wieczorek

      1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
      2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
      3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

        •  /