Abo
  • Services:

TI macht DLP-Projektoren mit SXGA+-Auflösung möglich

Referenzdesign von Texas Instruments liefert 1.400 x 1.050 Bildpunkte

Texas Instruments (TI) hat ein neues DLP-Projektor-Referenzdesign vorgestellt, welches mit der höchsten bisher bei 1-Chip-Technologie erreichten Bildauflösung aufwarten soll: DLP-Projektor F1+ schafft eine SXGA+-Auflösung, was 1.400 x 1.050 Pixeln entspricht.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit seiner dabei zum Einsatz kommenden DLP-SXGA+-Technik verspricht TI eine hohe, wenn auch nicht bezifferte Lichtstärke sowie ein dank DLP-DarkChip2 getaufter Technik enorm hohes Kontrastverhältnis von 2500:1. TI erwartet, dass schon bald erste Hersteller Produkte mit der neuen DLP-SXGA+-Projektionstechnik auf den Markt bringen werden. Genaue technische Daten und den zu erwartenden Preisbereich nannte der Hersteller allerdings nicht.

Stellenmarkt
  1. Siltronic AG, Burghausen
  2. itsc GmbH, Hannover

TIs DLP-Technik (Digital Light Processing) basiert auf einem Halbleiter mit Millionen darauf befindlichen, mikroskopisch kleinen Spiegeln. Diese können sich bis zu 5.000-mal in der Sekunde umklappen und das draufgestrahlte rote, grüne und blaue Licht reflektieren. DLP soll gegen Hitze, Feuchtigkeit oder Erschütterungen relativ unempfindlich sein, allerdings dürfte das für die nötigen Lampen weniger der Fall sein. Ein weiterer Vorteil der 1-Chip-DLP-Architektur bestehe darin, dass eine Fehlausrichtung vermieden und so dauerhaft ein gleichbleibend gutes und brillantes Bild gewährleistet wird.

TI will mit seiner Technik dem wachsenden Bedarf an DLP-Geräten seitens Industrie, Medizin und Militär entgegenkommen. Auch für Konferenzräume sei die Technik ideal geeignet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€

GrafZahl 09. Jun 2004

...zum Beispiel die für ein Taschengeld erhältlichen Barcos, die sich mit wenigen...

Pat 09. Jun 2004

Kann jeder etwas größere Röhrenbeamer, mit besten Schwarzwert und den natürlichsten...

drmaniac 09. Jun 2004

gibt es schon, als DLP echte 1920 x 1080, kostet aber... und jetzt kommts... 49999 $ link...

Peter Maier 09. Jun 2004

Nicht schlecht, die Auflösung. Bin ja mal gespannt, wann der erste echte HDTV-Beamer...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht

Golem.de hat den neuen Audi E-Tron auf einem Ausflug in die Wüste von Abu Dhabi getestet.

Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek

    1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

      •  /