Abo
  • Services:

P2P-Radio für MP3- und WMA-Streams

Mercora P2P Radio soll legal abgesichert sein

Unter dem Namen Mercora startet in den USA ein P2P-Netzwerk, das neben dem Austauschen von Informationen vor allem ein P2P-Radionetz bilden soll. Nutzer von Mercora haben die Möglichkeit, private MP3- und WMA-Streams mitzuhören und selbst anzubieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut den Betreibern soll es sich dabei um ein vollkommen legales Angebot handeln - man habe hierzu eine rechtliche Genehmigung für einen nicht interaktiven Webcast von digitalen Audiodateien gemäß dem Digital Millennium Copyright Act (DMCA) erhalten.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Allerdings müssen sich die Nutzer des Services auch zu einigem verpflichten, damit der Service legal bleibt: So sind unter anderem keine Programmankündigungen erlaubt. Darüber hinaus darf man über die Mercora-Software nur solche MP3s und WMAs selber zum Streamen bereitstellen, die man von legal erworbenen Audio-CDs gerippt hat - bei Tauschbörsen wie Kazaa erworbene Musik hingegen soll nicht angeboten werden.

Die Macher von Mercora betonen, dass sie auf Grund von Lizenzen mit ASCAP, BMI und SESAC die Aufführungsrechte für die Ausstrahlung sämtlicher über Mercora gestreamter Musik erworben haben; die Zahlung von Urheberabgaben würde komplett durch die Betreiber abgewickelt werden. Wer selbst einen Stream anbiete, müsse sich darüber keine Gedanken machen. Finanzieren will man dies wohl unter anderem durch Affiliate-Programme - wer Mercora nutzt, muss sich also auch auf die eine oder andere Werbeeinblendung gefasst machen.

Unklar bleibt allerdings, inwiefern die Nutzung des Mercora-Clients auch in Deutschland legal ist - schließlich nennen die Betreiber nur die für die USA erworbenen Ausstrahlungslizenzen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

ueberulmen 11. Jun 2004

...dazwischen liegen wirklich Welten, bei Mercora ist 'n IM-System mit eingebaut, man...

sleipnir 09. Jun 2004

Wer will denn das Kontrollieren? Man sieht einem mp3 file ja nich an ob es aus Kaazaa ist...

wurm 09. Jun 2004

was ist daran neu? schon seit 2 jahren gibts http://www.peercast.org funktioniert tadellos.


Folgen Sie uns
       


Artifact - Fazit

Valve schuldet der Spielerschaft eigentlich noch Half-Life 3. Das Unternehmen will aber anscheinend dafür erst einmal genügend Geld durch das neue Sammelkartenspiel Artifact sammeln.

Artifact - Fazit Video aufrufen
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek


        •  /