Abo
  • Services:

Test: Quelles PalmOS-Smartphone Xplore G18 mit Macken

Netzteil
Netzteil
Quelle bietet das Universum-Smartphone alias Xplore G18 vom 10. Juni 2004 bis 16. Juni 2004 ohne Vertrag für 499,- Euro an. Zusammen mit einem Vodafone-Vertrag kostet das Gerät 99,- Euro. Nach diesem Einführungszeitraum steigen die Preise um jeweils 100,-Euro, so dass es das Universum-Gerät ab dem 17. Juni 2004 für 199,- Euro mit Mobilfunkvertrag und 599,- Euro ohne Mobilfunkvertrag geben wird.

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical Deutschland AG, Höxter
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn, Berlin

Fazit:
Auf den ersten Eindruck begeistert der Xplore G18, allerdings verfliegt diese Begeisterung allzu schnell. Zunächst fällt das angenehm kleine Gehäuse sowie das geringe Gewicht des PalmOS-Smartphones auf. Grund zur Klage ist dabei nicht - wie befürchtet - das kleine Display, sondern vielmehr die zum Teil ungenügenden Applikationen für die Handy-Funktionen und eine halbherzige Tastenbedienerführung, so dass eine einhändige Steuerung des Smartphones meist nur für rudimentäre Grundfunktionen möglich ist und man sehr oft gezwungen ist, den Stift zu zücken.

Xplore G18
Xplore G18
Bei den Handy-Funktionen kann die kritisierte Adressbuchansicht nur als Zumutung angesehen werden, da sie quasi unbenutzbar ist, wenn man bei der Adresssuche auf das Geratewohl angewiesen ist. Ein weiteres Trauerspiel stellt die SMS-Applikation dar, die keine Namenszuordnung hinbekommt, Probleme mit Umlauten hat und nicht einmal bei Erreichen der maximalen SMS-Textlänge warnt - und das alles bei einer für den deutschen Markt zentralen Handy-Funktion. Auch der mit minimalen Funktionen bestückte E-Mail-Client handelt sich nur Häme ein, wobei dieser wenigstens ohne großen Aufwand gegen eine ordentliche Alternative ausgetauscht werden kann.

Leider hat sich Quelle keinen Gefallen damit getan, den Xplore G18 exklusiv auf dem deutschen Markt zu vertreiben, weil die negativen Erfahrungen mit dem PalmOS-Smartphone auf den Versandgigant zurückfallen, auch wenn vornehmlich der Hersteller Group Sense PDA dafür geradestehen muss. Das ist besonders schade, da es dem deutschen Markt gut tun würde, wenn der PalmOS-Smartphone-Markt hier zu Lande endlich in Bewegung käme. Wer sich an den beschriebenen Mängeln des Xplore G18 nicht stört, erhält ansonsten ein kompaktes PalmOS-Smartphone, das einige pfiffige Ideen und Ansätze liefert und erfreulich wenig Platz in der Tasche belegt, so dass man seine PalmOS-Daten ständig bei sich haben kann.

 Test: Quelles PalmOS-Smartphone Xplore G18 mit Macken
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. 449€

Tommy_neu 06. Jul 2006

Die Sprache stellst Du beim ersten Einschalten ein. Da musst Du nichts extra runterladen.

Ines 13. Jun 2006

HAllo Hilfe kann mir jemand helfwen wo ich das Betriebssystem auf Deutsch her bekomme...

Marte 08. Feb 2006

Mit ein bischen Basteln geht eins von Samsung E100 kostet bei _pay unter 10 Euro incl...

marte 08. Feb 2006

der klappt bei mir auch problemlos mit W2k und dem Xplore G18

Wasserbock 04. Jul 2005

Die Firma PEARL bietet für 29,90 € unter der Best.Nr. HZ-7500-67 eine an.


Folgen Sie uns
       


E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream

Neue Hardware (PC, Konsolen, Handhelds) sind auf der diesjährigen E3 in Los Angeles wohl nicht zu erwarten, oder doch? Diese und andere spannende Fragen zur Messe diskutieren die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek im Livestream.

E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream Video aufrufen
Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Kein wirklich neues Smash und Fire Emblem statt Metroid
  2. Ubisoft Action in Griechenland und Washington DC
  3. Bethesda Wolfensteins Töchter und die Zukunft von The Elder Scrolls

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


      •  /