Abo
  • Services:

Test: Quelles PalmOS-Smartphone Xplore G18 mit Macken

Neben dem Palm Desktop in der Version 4.1 befinden sich auf der mitgelieferten CD weitere PalmOS-Spiele, ein MIDI-Konverter, die Bildverwaltungs-Software Album Desktop sowie IntelliSync Lite, um PalmOS-Daten auf Wunsch auch mit anderen Windows-PIM-Applikationen wie Outlook abzugleichen. Mit Hilfe der Windows-Software Melody-Converter wandelt man gewöhnliche MIDI-Dateien in polyphone Klingeltöne, um diese dann im Smartphone nutzen zu können. Das erspart den kostenpflichtigen Einkauf kommerzieller Klingeltöne. Die Windows-Software Album Desktop verwaltet die auf dem Smartphone abgelegten Bilder und ermöglicht den Bilder-Transfer auf das mobile Gerät. Der Palm Desktop 4.1 entspricht dem üblichen Leistungsumfang, so dass bedauerlicherweise keine der speziellen Adressbuchfelder des Xplore G18 damit bearbeitet werden können. Will man etwa Geburtstagstermine eingeben, muss dies auf dem Xplore G18 geschehen, was auch für die Foto- und Klingeltonzuweisung gilt.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Bundeskriminalamt, Meckenheim

G18 mit Tasche
G18 mit Tasche
Im Test fielen leider zahlreiche Fehler bei der Lokalisierung der Software auf, die zum Teil nur Rechtschreibfehler ("Rükgägig", "üertragen") waren, aber zum Teil auch irreführende Fehler sind - zumal die Anleitung hier oft auch nicht weiterhilft, weil diese offenbar auf einer älteren Übersetzung der Software beruht. In der Telefonapplikation etwa werden verpasste Anrufe in der gänzlich falsch übersetzten Rubrik "verfehlt" gesammelt, während das Flash-Backup-Tool bei der Auswahl der PIM-Daten einen Eintrag namens "Tagebuch" kennt - gemeint sind damit die Kalenderdaten. Aber nicht nur Applikationen auf dem Smartphone haben mit solchen Ungereimtheiten zu kämpfen, auch die Installations-Software vom Palm Desktop weist eklatante Fehler auf, denn sie zeigt schlichtweg keine Umlaute, sondern stellt nur Platzhalter dar. Insgesamt vermittelt das keinen positiven Eindruck und lässt gehörige Zweifel an der Qualität der Endkontrolle aufkommen.

Die Stromversorgung vom Xplore G18 übernimmt ein leicht auswechselbarer Lithium-Polymer-Akku, so dass sich die Gerätelaufzeit mit Hilfe eines Zweitakkus bequem verlängern lässt. Quelle gibt die Akkulaufzeit mit drei Stunden Sprechzeit sowie sechs Tagen im Empfangsmodus an. Besitzer des Xplore G18 sollten immer einen Blick auf die Akkuleistung haben, denn aus unerfindlichen Gründen fehlt dem Gerät eine frühzeitige Benachrichtigung über das Leerlaufen des Akkus. Erst viel zu spät - wenn der Akku fast komplett leer gesaugt ist - erscheint ein Warnhinweis, woraufhin sich das Gerät bereits 15 Sekunden später ausschaltet.

Zubehör
Zubehör
Der Lieferumfang des Universum Smartphones kann zu Recht als üppig bezeichnet werden. Neben einem Synchronisationskabel, einem Netzteil, der Installations-CD sowie einer gedruckten Kurzanleitung liegt der SD-Card-Reader sowie ein Autoladekabel bei. Außerdem spendierte Quelle dem Smartphone ein Kabel-Headset, eine Gürteltasche, eine Trageschlaufe und einen Ersatzstift. Ferner sind auf dem Gerät die beliebten PalmOS-Spiele Bejeweled, Big Money, MegaBowling, Insaniquarium und Zap2000 vorinstalliert.

 Test: Quelles PalmOS-Smartphone Xplore G18 mit MackenTest: Quelles PalmOS-Smartphone Xplore G18 mit Macken 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,97€
  2. 444€
  3. (u. a. ELEX für 15,49€)

Tommy_neu 06. Jul 2006

Die Sprache stellst Du beim ersten Einschalten ein. Da musst Du nichts extra runterladen.

Ines 13. Jun 2006

HAllo Hilfe kann mir jemand helfwen wo ich das Betriebssystem auf Deutsch her bekomme...

Marte 08. Feb 2006

Mit ein bischen Basteln geht eins von Samsung E100 kostet bei _pay unter 10 Euro incl...

marte 08. Feb 2006

der klappt bei mir auch problemlos mit W2k und dem Xplore G18

Wasserbock 04. Jul 2005

Die Firma PEARL bietet für 29,90 € unter der Best.Nr. HZ-7500-67 eine an.


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7390 - Test

Das Latitude 7390 sieht aus wie eine Mischung aus Lenovo Thinkpad und Dell XPS 13. Das merken wir am stabilen Gehäuse und an der sehr guten Tastatur. Aber auch in anderen Punkten kann uns das Gerät überzeugen - eine würdige Alternative für das XPS 13.

Dell Latitude 7390 - Test Video aufrufen
3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Nasa: Wieder kein Leben auf dem Mars
    Nasa
    Wieder kein Leben auf dem Mars

    Analysen von Kohlenwasserstoffen durch den Marsrover Curiosity zeigten keine Hinweise auf Leben. Dennoch versucht die Nasa mit allen Mitteln, den gegenteiligen Eindruck zu vermitteln.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


      Github-Übernahme: Ein super Deal - für Microsoft und den Rest
      Github-Übernahme
      Ein super Deal - für Microsoft und den Rest

      Mit der Übernahme von Github manövriert sich Microsoft geschickt aus einer Abhängigkeit und stärkt dabei noch sein Cloud-Geschäft. Das setzt wohl vor allem Atlassian unter Druck. Was der Kauf für das Open-Source-Engagement Githubs bedeutet, ist damit eigentlich auch völlig klar.
      Eine Analyse von Sebastian Grüner

      1. Code-Hosting Microsoft übernimmt Github für 7,5 Milliarden US-Dollar
      2. Entwicklerplattform Microsoft will Github kaufen
      3. Verschlüsselung Github testet Abschaltung alter Krypto

        •  /