Abo
  • Services:
Anzeige

Test: Quelles PalmOS-Smartphone Xplore G18 mit Macken

Headset
Headset
Noch mehr Verärgerung löst der mitgelieferte WAP-Browser aus, der von Jataayu Software stammt und gegen einige PalmOS-Bedienregeln verstößt. So werden Dialogbestätigungen über ein "X" in der oberen, rechten Ecke eines Fensters vorgenommen, wo sonst ausschließlich Hilfetexte zu finden sind. Auch beim Anblick der Lesezeichen gruselt es einem: In einem winzigen Ausschnittsfenster listet der Browser nur maximal drei Einträge, was einen schnellen Lesezeichenaufruf so gut wie unmöglich macht. Der schlechte Gesamteindruck setzt sich dadurch fort, dass der WAP-Browser weder das Soft-Graffiti-Feld noch den 5-Wege-Navigator unterstützt.

Anzeige

GSLauncher
GSLauncher
Neben dem normalen Programmstarter wird der von Group Sense PDA entwickelte GSLauncher mitgeliefert, der - im Unterschied zum normalen Launcher - an das Soft-Graffiti-Feld angepasst ist und sich per 5-Wege-Navigator bedienen lässt, um Applikationen zu starten und zwischen Kategorien zu wechseln. Die Kategorien-Zuordnung übernimmt die Software aus den Einstellungen des normalen Programmstarters, was aber nicht erklärt, warum die Kategorienzuordnung nur darüber möglich ist. Auch eine Kopierfunktion fehlt dem GSLauncher, um Programme zwischen Gerätespeicher und einer Speicherkarte zu übertragen, so dass dafür ebenfalls der normale Launcher oder der mitgelieferte Dateimanager bemüht werden muss. Im Unterschied zum normalen Programmstarter liest der GSLauncher sämtliche Verzeichnisse einer Speicherkarte ein, was den Vorgang verlangsamt und der Übersichtlichkeit nicht gerade förderlich ist, zumal neben PalmOS-Applikationen auch Bilder von der Speicherkarte eingebunden werden. Nur tröstlich, dass man Speicherkarten ohnehin eher selten verwenden wird, weil dazu immer erst der SD-Card-Adapter angestöpselt werden muss.

GSLauncher
GSLauncher
Als ungewöhnlich bei PalmOS-Geräten entpuppt sich die integrierte Backup-Funktion, mit der sich ausgewählte Daten in einem 1 MByte großen Flash-ROM-Bereich ablegen lassen. Falls etwa der Akku leer gesaugt ist und die Daten im RAM-Speicher verloren gehen würden, können diese so vorher ohne PC gesichert werden. Nach einem Datenverlust oder einem Hard-Reset wird ein angelegtes Backup nach einer Abfrage zurückgespielt. Leider lassen sich damit jedoch nur Daten und keine Applikationen speichern, so dass zusätzliche Applikationen im Falle eines Datenverlusts auf diese Weise nicht restauriert werden können. Unverständlich blieb, warum die Software die Systemeinstellungen nicht automatisch speichert und auch die Anrufprofile nicht sichert, selbst wenn alle Telefondaten zur Speicherung ausgewählt wurden.

Digitalkamera-Linse
Digitalkamera-Linse
Das Objektiv der integrierten Digitalkamera liefert eine Lichtstärke von F/2,0, womit sich Schnappschüsse in den Auflösungen 160 x 160, 160 x 200 oder 240 x 320 Pixeln schießen lassen und Serienbildaufnahmen mit maximal neun Fotos möglich sind. Da das Objektiv pfiffigerweise leicht schräg in der Gehäuserückseite untergebracht ist, muss man das Handy für Fotoaufnahmen nicht unnatürlich gerade halten, sondern schießt Bilder in üblicher Handy-Schrägposition. Die entsprechende Kamera-Applikation bietet einen Selbstauslöser, dessen Intervall sich zwischen 5 und 30 Sekunden in sechs Schritten einstellen lässt, sowie neben einer Automatikfunktion die Weißabgleichoptionen sonnig, bewölkt, Glühlampe und Leuchtstoffröhre. Zusätzlich legt man die Belichtung fest und blendet auf Wunsch das Datum in das Foto ein - allerdings nicht nach dem deutschen Datumsformat. Außerdem können unterschiedliche Rahmen in ein Foto integriert werden. Wurde die Kamera-Applikation nicht verlassen, können die zuletzt aufgenommenen Bilder mit einem Tastendruck betrachtet werden, um diese zu speichern, zu löschen oder per MMS zu versenden. Erfreulicherweise lassen sich alle Kamerafunktionen über den 5-Wege-Navigator steuern.

 Test: Quelles PalmOS-Smartphone Xplore G18 mit MackenTest: Quelles PalmOS-Smartphone Xplore G18 mit Macken 

eye home zur Startseite
Tommy_neu 06. Jul 2006

Die Sprache stellst Du beim ersten Einschalten ein. Da musst Du nichts extra runterladen.

Ines 13. Jun 2006

HAllo Hilfe kann mir jemand helfwen wo ich das Betriebssystem auf Deutsch her bekomme...

Marte 08. Feb 2006

Mit ein bischen Basteln geht eins von Samsung E100 kostet bei _pay unter 10 Euro incl...

marte 08. Feb 2006

der klappt bei mir auch problemlos mit W2k und dem Xplore G18

Wasserbock 04. Jul 2005

Die Firma PEARL bietet für 29,90 € unter der Best.Nr. HZ-7500-67 eine an.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Wolfsburg
  2. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn, Essen, Mülheim, Wolfsburg
  4. OSRAM GmbH, Augsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,49€
  2. 8,99€
  3. 15,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    cuthbert34 | 07:39

  2. Re: Relocation

    maverick1977 | 07:16

  3. wieviel strom bekommt man mit 1200m²??

    fafi | 06:26

  4. Re: so ein akku auto ist auch nicht gerade co2 frei

    Rulf | 03:57

  5. Re: Öffnungszeiten Online einführen!

    Schrödinger's... | 00:43


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel