Abo
  • Services:

PalmOS-PDA Tungsten T3 im Paket mit Bluetooth-GPS-Empfänger

Navigationspaket alternativ auch mit kabelgebundenem GPS-Modul

PalmOne bietet ab sofort den PalmOS-PDA Tungsten T3 zusammen mit einem Bluetooth-GPS-Empfänger mit passender Navigationssoftware von TomTom als "Tungsten T3 Premium Edition" an. Damit soll der PDA zu einem umfassenden Navigationssystem werden, so dass man unterwegs immer den richtigen Weg findet, wobei die Deutschland-Karte bereits auf einer mitgelieferten SD-Card vorinstalliert ist.

Artikel veröffentlicht am ,

GPS-Paket
GPS-Paket
Zum Lieferumfang der "Tungsten T3 Premium Edition" gehört neben dem PalmOS-PDA Tungsten T3 ein GPS-Empfänger, der drahtlos über Bluetooth mit dem mobilen Begleiter in Kontakt tritt. Auf einer mitgelieferten SD-Card befindet sich Kartenmaterial für ganz Deutschland, um sich auch in fremden Gegenden oder Städten leicht zurechtzufinden. Zusätzlich liegt dem Paket Kartenmaterial für Österreich, die Schweiz sowie Routing-Daten zu den wichtigsten europäischen Fernstraßen auf CD-ROM bei, die nachträglich installiert werden können.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Die Navigationssoftware bietet eine schnelle Routen-Neuberechnung, kennt alternative Strecken, um etwa im Radio angekündigte Baustellen, Unfälle oder Staus frühzeitig umgehen zu können. Fahrtangaben befehligt die Software per Sprachausgabe über den integrierten Lautsprecher am Tungsten T3. Das Kartenmaterial unterstützt dabei die hohe Auflösung von 320 x 480 Pixeln des Displays, so dass viele Informationen in guter Qualität angezeigt werden. Das Navigationspaket kann sowohl im Auto als auch bei Fußwegen genutzt werden.

PalmOne bietet die "Tungsten T3 Premium Edition" ab sofort zum Preis von 749,- Euro an. Alternativ gibt es eine Variante mit einem kabelgebundenen GPS-Empfänger, die für 679,- Euro erhältlich ist.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Werner 18. Jun 2004

Ich hab TomTom BT, nach 4 Std. ist Schluss mit lustig, äähh, mit Akkubetrieb des...

CyberTim 09. Jun 2004

im moment nur 256, aber 512 sind kein prob. mehr geht dann aba glaub net, wobei siemens...

HoltMichHierRaus 09. Jun 2004

hmmm, Du darfst raten : Wenn ich mir nun die 500 Euro innerhalb von 2-3 Jahre spare und...

Ihr schreibt... 09. Jun 2004

na dann mal viel Spaß beim warten, wirst wohl noch min. 2-3 Jahren machen müssen. An dem...

Dalai-lama 09. Jun 2004

Oups waren 350 =) beim MM, gibts aber bestimmt uach im Netz günstiger.


Folgen Sie uns
       


Odroid Go - Test

Mit dem Odroid Go kann man Doom spielen - aber dank seines ESP32-Mikrocontrollers ist er auch für Hard- und Softwarebastler empfehlenswert.

Odroid Go - Test Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

    •  /