Abo
  • Services:

Spieletest: Serious Sam Next Encounter - Geballer ohne Ende

Screenshot #2
Screenshot #2
Wer ungerne alleine spielt, kann die Kampagne auch zu zweit im Koop-Modus bewerkstelligen, zudem gibt es ein paar Deathmatch-Karten für Mehrspieler-Gefechte. Der Multiplayer-Modus ist prinzipiell auch der einzige wirkliche Unterschied zwischen GameCube- und PS2-Version: Während Sony-Spieler online gegen Kontrahenten antreten dürfen, sind Nintendo-Nutzer auf die Freunde im eigenen Wohnzimmer angewiesen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Screenshot #3
Screenshot #3
Zur Grafik lässt sich leider wenig Positives sagen - mal abgesehen davon, dass die Frame-Rate auch bei vielen Gegnern oder per Splitscreen beachtlich konstant bleibt. Ansonsten ärgert man sich über verwaschene und nicht wirklich schöne Texturen und Monster, die teilweise so hässlich sind, dass man fast das Gefühl hat, ihnen durch das Erschießen einen Gefallen zu tun. Über die Soundkulisse lässt sich kaum Besseres vermelden - ein bisschen Alien-Gekreische hier, ein paar Maschinengewehrgeräusche da, und das war es auch schon.

In puncto Preisgestaltung muss man Take 2 allerdings ein Lob aussprechen - sowohl GameCube- als auch PS2-Version sind im Handel für knapp 30,- Euro erhältlich, man versucht also nicht, eine aufgewärmte Portierung zum Vollpreis zu verkaufen. Die USK-Einstufung liegt bei 16 Jahren.

Fazit:
Für ein bisschen hirnloses Geballer zwischendurch ist Serious Sam sicherlich auch auf PlayStation 2 und GameCube geeignet, wirklich überzeugen kann das Spiel aber leider nicht - die eher fade Präsentation drückt ebenso auf die Stimmung wie das gedrosselte Spieltempo.

 Spieletest: Serious Sam Next Encounter - Geballer ohne Ende
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

jomar 24. Dez 2006

jomar schreibt habt ihr gewusst das dieses spiele das beruhmteste spiele ist das mich...

rasim69 31. Jan 2006

hallo habe the first encounter auf PC auch geil. wenns mich net täuscht hat ein freund...

Nico 30. Okt 2004

Weiß überhaupt hier jemand ob next encounter auch fürn pc rauskommt und wann? ich habe...

Biernot 10. Jun 2004

Ich normalerweise auch nicht, aber gerade bei Serious Sam ist die Grafik das einzig...

JTR 10. Jun 2004

Denke ich nicht, ich habe die Highdetail Movies von Resi 4 auch gesehen und es haut mich...


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019)

Der Ring von Padrone soll die Maus überflüssig machen - wir haben ihn uns auf der CES 2019 angesehen.

Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019) Video aufrufen
WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

    •  /