Abo
  • Services:

BackupBuddy 2.0 für umfassenden HotSync-Backup erschienen

BackupBuddy 2.0 legt jetzt mehrere Backup-Generationen an

Blue Nomad bringt mit BackupBuddy 2.0 eine neue Version des HotSync-Backup-Tools für PalmOS-Geräte auf den Markt, die nun mehrere Backup-Generationen anlegt, um zu einer beliebigen zu wechseln. Die Windows-Software klinkt sich in den HotSync-Vorgang ein und sichert sämtliche Daten auf dem PC, während die normale Backup-Funktion des HotSync-Managers dazu neigt, manche Konfigurationsdateien nicht zu speichern.

Artikel veröffentlicht am ,

BackupBuddy 2 wurde nach Herstellerangaben von Grund auf neu geschrieben und verwaltet nun mehrere Backup-Generationen, die automatisch oder in bestimmten Intervallen als Checkpoint abgelegt werden. Dadurch kann man zu einem beliebigen Zeitpunkt des PalmOS-Geräts zurückkehren oder einzelne Dateien einer früheren Backup-Generation zurückspielen, was Blue Nomad als "ZoomBack" bezeichnet. Mit der neuen Version lassen sich nun deutlich mehr Einstellungen vornehmen, um die Backups den eigenen Anforderungen entsprechend anzulegen. So lassen sich bestimmte Dateien oder Verzeichnisse von einem Backup-Vorgang ausschließen oder das Anlegen eines Backups bei einer Bluetooth- oder Modem-Synchronisation ganz unterbinden.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Pirmasens
  2. Stadtwerke München GmbH, München

BackupBuddy 2.0
BackupBuddy 2.0
Die Backup-Funktion des zum Lieferumfang eines jeden PalmOS-Geräts gehörenden HotSync-Managers sichert manche Konfigurationsdateien nicht. In diese Lücke springt die Software BackupBuddy, die außer dem Inhalt des RAM-Speichers eines PalmOS-Geräts auf Wunsch auch den Flash-ROM-Inhalt sowie die Daten auf einer Speicherkarte vollständig sichert.

Zum Lieferumfang gehört die Software BackupBuddyVFS Lite, um Sicherungskopien auch von einem PalmOS-Gerät aus auf Speicherkarten ablegen und von dort wieder zurückspielen zu können. Über das mitgelieferte Tool TimeSync kann die Uhr auf dem mobilen Gerät bei jedem HotSync-Vorgang automatisch nach der Uhrzeit des PCs gestellt werden. Mit dem Werkzeug AutoSync lassen sich schließlich Backup-Vorgänge zu festgelegten Zeiten vornehmen.

Blue Nomad bietet BackupBuddy 2 für die Windows-Plattform ab sofort zum Preis von 29,95 US-Dollar an. Kunden von BackupBuddy 1.x erhalten die neue Version mit einem Rabatt von 50 Prozent und werden per E-Mail über die genauen Modalitäten informiert. Zu Testzwecken steht eine 15-Tage-Testversion zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /