Abo
  • Services:
Anzeige

LG: Kühlschrank mit LCD-Fernseher auch für Europa

Internet-fähige Haushaltsgeräte von LG lassen noch auf sich warten

LG Electronics hatte bereits 2002 netzwerkfähige Haushaltsgeräte angekündigt, sich bisher aber in diesem Bereich nur auf wenige Märkte gewagt. Als ersten Schritt will LGE nun auch in den USA und später auch Europa den Markt für derartige Geräte zaghaft begehen: Zwar nicht mit einem Internet-Kühlschrank, aber mit einem Kühlschrank mit integriertem LCD-Fernseher.

TV-Kühlschrank
TV-Kühlschrank
Auch als Radio soll der TV-Kühlschrank mit seinem Fassungsvermögen von 686 Litern (beim US-Modell) dienen können. Das integrierte 13-Zoll-LCD mit seiner Leuchtstärke von 450 Candela verfügt allerdings nur über einen 120-Grad-Blickwinkel, so dass man nicht von jeder Position aus der Küche den perfekten Blick haben dürfte. Die Abwärme des LCDs wird aus dem Gehäuse ausgeführt, damit die Kühlleistung nicht beeinträchtigt wird.

Anzeige

Mit Silberpartikel-Beschichtung im Innenraum und Nano-Kohlenstoff-Kügelchen an den Türinnenseiten verspricht LG besonders hygienischen, antibakteriellen und geruchsdämmenden Betrieb. In Bezug auf ungebundene Nano-Kohlenstoff-Kügelchen laufen in den USA derzeit Forschungen wegen potenzieller Gesundheitsrisiken.

Einen echten Einstieg in die Welt der netzwerkfähigen Haushaltselektronik hat LG mit dem TV-Kühlschrank zwar noch nicht vollzogen, man sieht aber enorme Wachstumschancen für untereinander vernetzte und Internet-fähige Produkte wie den Internet-Kühlschrank oder Internet-Klimaanlagen. Noch müsse der Markt für Kreuzungen zwischen PC, Fernseher, Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräten jedoch schneller wachsen und reifen. Die technische Vorbereitungsphase für den großen Einstieg will LGE schon abgeschlossen haben - man arbeite bereits an verschiedenen Projekten und warte nur noch auf die nötige Marktreife.

Ab wann und für wie viel Geld der TV-Kühlschrank in Europa erhältlich sein wird, gab LGE noch nicht an. Das Gerät soll mehr kosten als Kühlschrank und Fernseher einzeln, spare jedoch laut LGE Platz und mache seine Besitzer auf Grund des innovativen Designs stolz.


eye home zur Startseite
milka 27. Mai 2007

wieso das denn...man kann da auch nen dvd-player anschliessen..lach...und nen porno in...

milka 27. Mai 2007

lach...wo hat man sich denn schon was zu erzählen wenn man verheiratet is...also kann da...

jörsch 10. Mär 2007

jupp....wenn es einem gefällt ...ich bin am überlegen ob ich mir den auch kaufen tue...

Ondre 28. Jan 2007

eure armut kotzt mich an

monkey 21. Jul 2004

...........aber wie langweilig....ohne Eiscubemaker und Crusher und außerdem nur eine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  3. Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V., Stuttgart
  4. GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. bei Caseking

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Die Idee ist aber gar nicht blöd...

    tingelchen | 19:13

  2. Re: ein großes Smartphone, das sich nur mit...

    SanderK | 19:13

  3. Re: Die FSFE hätte ihren Sitz nach München...

    schily | 19:13

  4. Was man hätte tun müssen damit es nicht scheitert

    schily | 19:12

  5. Re: Zwei oder drei Sekunden = niedrige Latenz?

    tingelchen | 19:11


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel