Abo
  • Services:

Star Ice - ASUS-Turbinenkühler für Pentium 4 und Athlon 64

CPU-Kühler mit Heatpipe, feinrippigem Kühlkörper und Lüfter auch für LGA-775-CPU

Wie eine Turbine fürs Mainboard sieht der Allround-CPU-Kühler Star Ice von ASUS aus, der für Prozessoren mit dem neuen Pentium-4-Sockel T (LGA 775), herkömmliche Pentium-4-Prozessoren (Sockel 478) und Athlon-XP- sowie Athlon-64-CPUs geeignet ist. Dabei soll die Kühlleistung dank Kombination von Heatpipe-System und aktivem Lüfter auch für die "heißesten" dieser Prozessor-Typen ausreichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Star Ice führt die Hitze mittels Kupferplatte und drei mittels Aluminium-Fuß darauf angebrachten Heatpipes (je 6 mm Durchmesser) zu einem sehr feinrippigen, großen Kupfer-Kühler, über den zudem ein mit maximal 4.500 Umdrehungen/Minute drehender, regelbarer Lüfter bläst. Für eine effektive Führung des Luftstroms soll die Umkapselung im Turbinen-Design beitragen. So will ASUS auch bei hoher Systemlast sicherstellen, dass der Rechner stabil, verlässlich und leise läuft.

ASUS Star Ice - Aktiver CPU-Kühler mit Heatpipe
ASUS Star Ice - Aktiver CPU-Kühler mit Heatpipe
Stellenmarkt
  1. BVG Berliner Verkehrsbetriebe, Berlin
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Auf Wunsch können Kunden auch auf der Rückseite der "Turbine" noch einen Lüfter anschließen und die Kühlleistung weiter steigern, so ASUS. Das teils transparente Design des um den Kühlkörper sitzenden Plastikgehäuses soll durch UV-LEDs zur Geltung kommen und im Gehäuse für stimmungsvolles Licht sorgen.

Allerdings zählt der Star Ice mit der 2,5 cm hohen Kupferbasis (Kantenmaße: 8 cm) und zusätzlichen 8,6 x 8 x 11 cm für den wuchtigeren Rest zu den größten Kühlsystemen für Prozessoren. Dafür ist es laut ASUS aber auch das einzige, das für alle aktuellen und in naher Zukunft auch für andere Sockel erscheinenden Prozessoren geeignet sein soll. Zum Gewicht machte ASUS bisher keine Angaben, auch Preis und Lieferbarkeit sind noch nicht genannt worden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

RedVision 09. Jun 2004

hi leute, also ich würd sagen, dass ist nur ein billiger abklatsch von thermaltake's...

BaphSlayah 09. Jun 2004

Pentium = SchneckenCPU? Hmmm, hab jetzt die "offene Seite von meinem Gehäuse umgebaut, da...

JTR 09. Jun 2004

Also den anderen habe ich wie gesagt beim Kollegen im Einsatz gesehen und er ist leiser...

unnamed 09. Jun 2004

Das Prinzip ist aber bei dem etwas anders... Da wird wahrscheinlich immernoch die Luft...

Ralf Kellerbauer 08. Jun 2004

Die enorme Hitze der ultramodernen Intel-Chips reciht zur Erwärmung von Wasser zu Dmpf...


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Segelflug: Die Höhenflieger
    Segelflug
    Die Höhenflieger

    In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann

    1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
    2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
    3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

      •  /