Abo
  • Services:

VNU bietet seine Zeitschriften jetzt auch digital an

PC Professionell und Internet Professionell erscheinen im Zinio-Format

Als erster Computer-Zeitschriftenverlag bietet VNU seine Magazine jetzt auch als digitales Abonnement an. Die beiden Computer-Magazine "PC Professionell" und "Internet Professionell" erscheinen ab sofort zusätzlich zur gewohnten Print-Version auch in digitaler Form. Abonnenten sollen für die elektronische Version zusätzlich zahlen.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben "PC Professionell" und "Internet Professionell" soll demnächst auch die "PC Direkt" in einer elektronischen Ausgabe folgen. Dabei erhalten die Leser eine vollständige digitale Fassung des Magazins, die sämtliche Texte, Fotos und Anzeigen im Original-Layout umfasst. Ganz wie beim klassischen Abonnement erfolgt die Zustellung automatisch; der Leser verpasst also garantiert keine Ausgabe.

Stellenmarkt
  1. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Mainz

Bisher bieten vor allem Zeitungsverlage ihre Titel in dieser Form an.

Nach Ansicht von VNU sind die E-Paper-Ausgaben vor allem für Leser interessant, die viel auf Reisen sind oder ihren Wohnsitz im Ausland haben und bisher die Hefte nur mit teils langer Verspätung auf dem Postweg bekommen haben - Versandkosten und oft lange Zustellzeiten entfallen. Daneben bieten die digitalen Zeitschriften Vorteile wie Volltext-Suche, direkte Hyperlinks ins Internet und Links direkt aus dem Inhaltsverzeichnis zu jedem Artikel; zudem kann der Leser in seinem digitalen Heft beliebig Textstellen farbig markieren und mit eigenen Anmerkungen versehen.

Bei der Technik setzt VNU auf das Zinio-Format, das nach Ansicht des Verlages zahlreiche Vorteile gegenüber dem PDF-Format bietet. Dazu zählt auch ein intelligentes Digital Rights Management, das eine massenhafte Verbreitung des digitalen Heftes zum Beispiel über Filesharing-Börsen ausschließen soll. Die Software ist allerdings nur für Windows und MacOS X erhältlich.

Zum Start der digitalen Version können Leser die Zinio-Varianten der Hefte zunächst kostenlos testen. Danach können Print-Abonnenten die zusätzliche E-Paper-Ausgabe für 1,- Euro extra im Monat beziehen. Wer PC Professionell ausschließlich digital lesen möchte, bezahlt 36,- Euro im Jahr, das reine Print-Abo kostet derzeit 48,- Euro. Internet Professionell kostet als reines E-Paper-Abo 30,- Euro im Jahr, der Printabo-Preis liegt hier derzeit bei 43,20 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-31%) 23,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 2,99€

Tom 09. Jun 2004

Laesst sich doch in den Prefs abschalten. Tom

voyager 08. Jun 2004

naja... der zinio reader ist schon richtig resourcenhungrig... mit meinem 933 mhz...

Mario 08. Jun 2004

Wenn ich den Zino-Reader mit Firefox runterladen will, bekomme ich die Meldung: Das ist...

ojay 08. Jun 2004

Hi Capt. Code, Das mit dem eigenen Format stimmt. Ist doof. Aber mal ehrlich: Würdest Du...

Captain Code 08. Jun 2004

Zinio-Format ??? Muss ich bald für jede digitale Zeitschrift nen eigenen Reader haben...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /