Excel-kompatible Tabellenkalkulation Planmaker 2004 ist da

Tabellenkalkulation für Windows, Linux, WindowsCE und WindowsCE .NET

Der Softwarehersteller SoftMaker bietet ab sofort die Tabellenkalkulation PlanMaker 2004 für die Plattformen Windows, Linux, WindowsCE sowie WindowsCE .NET an. Die Excel-kompatible Tabellenkalkulation bietet ein Diagramm-Modul sowie ein automatisiertes Zeichenprogramm, um Ergebnisse optisch ansprechend aufbereiten zu können.

Artikel veröffentlicht am ,

Planmaker 2004
Planmaker 2004
Bei der Entwicklung von PlanMaker wurde besonders auf eine problemlose Nutzung von Excel-Dateien geachtet, so dass die Software XLS-Dateien der Excel-Versionen 5.0, 95, 97, 2000, XP sowie 2003 liest und schreibt, ohne Formatierungen, Grafiken oder Diagramme zu verlieren. Auch ein aktivierter Kennwortschutz wird übernommen.

Stellenmarkt
  1. IT-Consultant (m/w/d) ECM/DMS
    Tönnies Business Solutions GmbH, Rheda-Wiedenbrück
  2. Product Owner (m/w/d) Vertriebssysteme/CRM
    Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
Detailsuche

Planmaker 2004
Planmaker 2004
PlanMaker bietet 320 Rechenfunktionen und erlaubt die ansprechende Gestaltung von Arbeitsblättern, indem ein Excel-kompatibles AutoFormen-Zeichenprogramm sowie ein Diagramm-Modul integriert wurden. Damit sind bis zu 70 verschiedene 2D- und 3D-Diagramme möglich, in denen Farbverläufe, Füllmuster und 3D-Rotationen zum Einsatz kommen können. Die Bedienoberfläche von PlanMaker lässt sich zwischen Deutsch und Englisch umschalten.

SoftMaker bietet PlanMaker 2004 für Windows, Linux, WindowsCE sowie WindowsCE .NET ab sofort zum Preis von jeweils 49,95 Euro an. Die Office-Sammlung Office 2004 enthält für 69,95 Euro zusätzlich die Textverarbeitung TextMaker 2002.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  2. Teilautonomes Fahren: Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer
    Teilautonomes Fahren
    Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer

    Für insgesamt 3,8 Milliarden US-Dollar will Magna International sein Geschäftsfeld autonome Fahrfunktionen ausbauen und übernimmt Veoneer.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Guido Kunz 07. Jun 2004

Na ja, du kannst ja die original .XLS-Dateien von derselben Seite herunterladen und mit...

Sinbad 07. Jun 2004

wieso genügen dir die URLs nicht, die unter der Meldung im Bereich "Links zum Artikel...

Matscher 07. Jun 2004

Und wie so manch Einer drauf gewartet hat ! Ich habe seit mehreren Jahren sehr gute...

Alex 07. Jun 2004

und wieder eine Software auf die wir gewartet haben... wie in der Musikszene wird auch im...

dulux 07. Jun 2004

Gibts so was auch unbiased? Gruß Dulux



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /